PS-Onlineauktion: Vivaldi-Tochter für 60.000 Euro

Auch die zweite PS-Onlineauktion war eine lukrative Angelegenheit, bei der der KWPN-Starvererber Vivaldi das Spitzenfohlen lieferte.

Nach der Premiere vor gut einem Monat war auch die zweite Auflage der PS-Onlineauktion ein Erfolg. Über die zehn Auktionstage kamen 26 Fohlen für durchschnittlich 17.288 Euro unter den Hammer. Den Löwenanteil trug das Stutfohlen Vivanesse  v. Vivaldi-Bordeaux-Sandro Hit aus der Zucht von Albert Röber in Colnrade dazu bei. Dänische Käufer ließen sich die junge Dame mit drei Generationen Schockemöhle-Dressurblut im Pedigree 60.000 Euro kosten.

Teuerstes Springfohlen des Springpferdezuchtverbandes Oldenburg International (OS) war ein Sohn des gerade verstorbenen Baloubet du Rouet aus einer Mutter v. Chacco-Blue-Carthago mit Namen Baloubet Blue. Der Fuchs, der seinen Olympiasieger-Vater optisch nicht leugnen kann, brachte 40.500 Euro. Er geht in die USA.

Beelitz

Baloubet Blue v. Baloubet du Rouet

Erfolgskonzept

Interessenten der zweiten Auflage der PS-Onlineauktionen kamen aus aller Herren Länder – von Brasilien bis in die USA, von Ungarn bis Schweden, von Großbritannien bis Deutschland. Das Auktionslot setzt sich aus Lewitzer Fohlen, aber auch welchen von Züchtern zusammen, die mit Schockemöhle-Hengsten gedeckt haben. Von jenen Züchtern habe er durchweg positives Feedback im Anschluss an die Auktion bekommen, berichtete Paul Schockemöhle. Er sieht einen großen Vorteil darin, dass die Fohlen weiterhin entspannt mit ihren Müttern auf der Weide stehen können, während Online um sie gebuhlt wird.

Auch 2018 soll es wieder PS-Onlineauktionen geben. Die Idee ist nicht ganz neu. In anderen Ländern hatte man das bereits erfolgreich praktiziert, ehe Paul Schockemöhle die Idee auch für Deutschland aufgriff. Der nächste, der auf den Zug aufsprang, war das Westfälische Pferdestammbuch. Hier läuft aktuell die erste Online-Fohlenversteigerung. Auf die Kollektion kann noch bis zum Wochenende geboten werden.

Alle Infos zur PS-Onlineauktion auch unter www.ps-online.auction

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.