U25 Springpokalfinalisten zum Nationenpreis in Samorin

pvh-170526-hamburg-3925-ruesen

Angelique Rüsen, hier auf Clintrexo Z. (© www.paulinevonhardenberg.com)

Mit einer ganz jungen Equipe reist Bundestrainer Otto Becker zum Nationenpreis in Samorin am kommenden Wochenende vom 30. August bis 3. September.

Was der Piaff-Förderpreis für die Dressurreiter ist Deutschlands U25 Springpokal für die Springreiter: ein Sprungbrett in den großen Sport, das den besten Nachwuchsreitern den Übergang von der Jungen Reiter-Zeit zu „den Großen“ erleichtern soll.

Der U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, unterstützt von der Familie Müter, war 2014 erstmals ausgetragen worden. Hier, wie auch in der Dressur, qualifiziert sich eine vorher ausgewählte Gruppe von U25-Talenten im Rahmen großer Turniere wie beispielsweise dem Wiesbadener Pfingstturnier (beide Disziplinen), der DM in Balve (beide Disziplinen) und dem Mannheimer Maimarktturnier (Springen) für die Finals. Dafür treffen die Dressurreiter sich im Rahmen der Stuttgart German Masters. Die 25 besten Springreiter aus den Qualis dürfen sogar beim CHIO Aachen in der Soers an den Start gehen.

Wer hier dem Bundestrainer ins Auge sticht, kann sich Hoffnung auf eine Nationenpreisnominierung machen. In diesem Jahr ist dies der CSIO Samorin. Dafür wurde folgende Equipe aufgestellt: Angelique Rüsen, Kendra Claricia Brinkop, Denis Nielsen und Jörne Sprehe. Als Einzelstarter wurden benannt: Alexander Potthoff und Jan André Schulze Niehues.

Zu den Reitern

Angelique Rüsen arbeitet als Bereiterin im Stall von Christian Ahlmann, war nun zweimal hintereinander Zweite bei den Deutschen Meisterschaften der Amazonen in Balve und im vergangenen Jahr Dritte im Finale des U25-Springpokals.

Damals siegte Kendra Claricia Brinkop, die jüngst im Stall von Marcus Ehning angeheuert hat, mit dem NRW-Landbeschäler À La Carte. Erst vor wenigen Tagen waren die beiden auch in Münster siegreich. Dort saß die 22-Jährige auch erstmals auf einem anderen Hengst des Landgestüts Warendorf: Cordynox v. Cornado, der bislang von Marcus Ehning selbst vorgestellt wurde.

Denis Nielsen war 2014 der erste Sieger im U25 Springpokal beim Finale, das damals noch in Hamburg stattfand. Ein Jahr später wurde er Deutscher Meister. Er ist inzwischen auf selbstständiger Basis tätig und arbeitet zusammen mit seiner Freundin Victoria Michalke.

Jörne Sprehe ist mit 34 Jahren die älteste im Team. Sie machte in den vergangenen Jahren immer wieder auf sich aufmerksam, beispielsweise mit einem Sieg im Großen Preis von Frankfurt 2015.

 

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.