CDN Troisdorf: Grand Prix-Siege für Annabel Frenzen und Anna-Christina Abbelen

Abbelen-Henny-Hennessy

Anna-Christin Abbelen und Henny Hennessy im Mai in München bei der Pferd International 2018. (© Schreiner)

In Troisdorf bei Bonn findet dieses Wochenende ein Dressurturnier mit Prüfungen bis Grand Prix statt, das prominent besetzt ist. Im ersten Anlauf trumpfte heute die Generation U25 auf.

Die höchste Bewertung aller Teilnehmer erzielte mit 70,50 Prozent Annabel Frenzen auf dem zwölfjährigen Rheinländer Leolux v. Lord Loxley. Sie gewann damit die erste Abteilung vor dem für Portugal reitenden Joao Moreira im Sattel von Despinio, einem 14-jährigen Hannoveraner Wallach v. De Niro, der von den drei Richtern Renate Rahmen (H), Dr. Stefan Luczak (C) und Knut Danzberg (M) 68,80 Prozent erhalten hatte.

Joao Moreira lebt inzwischen mit seiner Frau im Rheinland. Er ist auf die Anlage in Sonsbeck gezogen, wo zuvor Matthias Bouten tätig gewesen war, ehe er anfing, im Süden im Stall Meggle zu arbeiten.

Dritte der ersten Abteilung war Piaff-Förderpreis Siegerin Jill-Marielle Becks. Mit ihrem zweiten Grand Prix-Pferd neben Europameister Damon’s Satelite, dessen Vollschwester Damon’s Delorange v. Damon Hill, erzielte sie 68,467 Prozent und wurde Dritte.

In der zweiten Abteilung kam es zu einem Lehrer-Schüler-Duell zwischen Anna-Christina Abbelen auf dem 16-jährigen Hannoveraner Hofrat-Sohn Henny Hennessy und Heiner Schiergen im Sattel seines KWPN-Hengstes Aaron v. Florencio. Mit ihm war Schiergen mehrfach Deutscher Meister der Berufsreiter geworden, zuletzt 2018.

Das half ihm heute allerdings nicht weiter. Die Entscheidung fiel zugunsten von Abbelen. Zwar hätte Knut Danzberg Schiergen vor Abbelen gesehen, aber am Ende hatte die 69,533 Prozent auf dem Konto und Schiergen 68,70. Dritter war hier der Österreicher Christian Reisch im Sattel des Rheinländers Lord Münks v. Lord Loxley.

Übrigens sind unter den sechs Reitern Spitzenreitern dieser Prüfung gleich drei aktuelle oder ehemalige Mitglieder der Deutsche Bank Reitsport-Akademie (DBRA): Annabel Frenzen ist inzwischen Alumni. Aber sowohl Anna-Christina Abbelen als auch Jil-Marielle Becks gehören zum aktuellen Kader.

Gestern hatte die DBRA getagt, um die Mini-Mentees ihrer Akademisten für diese Saison auszuwählen. In die Entscheidungsfindung eingebunden war unter anderem auch St.GEORG-Chefredakteur Jan Tönjes.

Alle

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.