Dressur-Nationenpreis in Aachen ohne Dorothee Schneider

m-22-19-d2073-Benjamin Werndl-GER-Famoso OLD-OLDBG

Benjamin Werndl und Famoso OLD. DM Balve 2022 (© von Korff)

Beim Nationenpreis des CHIO Aachen wird Deutschland ohne sein derzeit bestes Paar an den Start gehen: Dorothee Schneider und Showtime werden nur in der CDI4*-Tour zu sehen sein. Das Team besteht aus zwei Damen und zwei Herren.

Ohne Dorothee Schneider geht die deutsche Equipe in zwei Wochen beim CDIO5* in Aachen im Nationenpreis ins Dressurstadion. Beim Weltfest des Reitsports vom 28. Juni bis 3. Juli wird die amtierende Deutsche Meisterin ihren Showtime, „oder Faustus“, wie Bundestrainerin Monica Theodorescu ergänzte, in der CDI4*-Tour an den Start bringen.

Gemischtes Doppel im Nationenpreis-Team ohne Dorothee Schneider

Für das Team im Nationenpreis sind nur Paare zugelassen, die in Balve alle drei Prüfungen absolviert haben, also auch die Kür. Weil das Musikreiten schon ohne Dorothee Schneider stattgefunden hatte, war der Weg frei für andere Kombinationen. „Das Pferd befindet sich noch im Aufbau. Nach unseren Vorgaben führt der Weg in die Mannschaft beim CHIO in der Regel über die Teilnahme an drei Prüfungen in Balve“, sagte Klaus Roeser, Vorsitzender des Dressurausschusses.

Der Dressurausschuss hat vor Ort in Balve entschieden: Neben der nun 17-fachen Deutschen Meisterin Isabell Werth und Quantaz werden Ingrid Klimke mit Franziskus, Frederic Wandres mit Duke of Britain FRH, Benjamin Werndl mit Famoso OLD in Aachen reiten. Als erste Reserve ist Helen Langehanenberg mit Annabelle vorgesehen. Nach Aachen sind noch drei Wochen Zeit bis die endgültigen Mannschaften, die bei den Weltmeisterschaften in Herning vom 6. bis 14. August 2022 starten werden, nominiert sein müssen.

Deutsches Kombinationen für die Aachener CDI4*-Tour

Helen Langehanenberg mit Annabelle

Matthias Alexander Rath mit Thiago GS

Dorothee Schneider mit Showtime FRH

Carina Scholz mit Tarantino

Frederic Wandres mit Bluetooth OLD

Benjamin Werndl mit Daily Mirror

Isabell Werth mit Emilio oder Superb

Franz Trischberger mit DSP James Bond.