Finale Nürnberger Burgpokal: Charlott-Maria Schürmann und Robinho rücken für Fürst Levantino nach

Isabel Freese (li.) mit Fürst Levantino und Ingrid Klimke auf Franziskus, Siegerinnen der Einlaufprüfung des Nürnberger Burg-Pokals 2016 in Hagen.

2016 gewann Freese mit Klimke die Einlaufprüfung in Hagen. Im Finale ritt sie Vitalis. In diesem Jahr soll Fürst Levantino den Sieg holen. (© www.sportfotos-lafrentz.de)

Charlott-Maria Schürmann und Robinho rücken nach dem Ausfall von Fürst Levantino für das Finale des Nürnberger Burgpokals in Frankfurt nach.

Nachdem Hubertus Schmidt und Marcus Hermes bereits ihre qualifizierten Pferde Escolar und Sweetheart vom Finale des Nürnberger Burgpokals in Frankfurt zurückgezogen haben, wird auch Fürst Levantino nicht in Frankfurt dabei sein. Dafür rücken nun Charlott-Maria Schürmann und der neunjährige über Romanov Blue Hors x Don Schufro gezogene dänische Wallach Robinho nach.

Das Paar hatte im Rahmen der Faszination Pferd in Nürnberg bei der Qualifikationsprüfung 73 Prozent erreicht. Das Deutsche Bank Reitsport-Akademie Mitglied  konnte bereits 2012 im Sattel des Breitling-Nachkommen Burlington das Finale in Frankfurt gewinnen. Mit Robinho wird es für Charlott-Maria Schürmann die dritte Teilnahme am Finale sein. Den 1,80 Meter großen Fuchs beschreibt sie als „hoch sensibel, ehrgeizig und sehr lernbereit“. Seit August hat die 23-Jährige ihn unter dem Sattel und erst zwei Turniere mit ihm bestritten.

 

Neben Charlott-Maria Schürmann stehen auf der Liste der Finalteilnehmer Ingrid Klimke mit Geraldine und Franziskus, Vitales unter Isabel Freese, Destiny unter Sandra Nuxoll, Dorothee Schneider mit Chocolat, Helen Langehanenberg mit Suppenkasper, Frizzantino unter Ann-Christin Wienkamp, Kira Wulferding mit Benaglio und For Romance, Falk Rosenbauers Fiderdance und Damon’s Satelite unter Jil-Marielle Becks.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.