André Thiemes Spitzenpferd Conthendrix in die USA verkauft

FEI Nations Cup of Belgium

Andre Thieme und Conthendrix (© Photo FEI/Christophe Tanière)

Mit dem Schimmel Conthendrix hat André Thieme Millionen-Springen gewonnen. Nun hat der Mecklenburger sein Spitzenpferd verkauft.

Der 14-jährige Holsteiner Conthendrix v. Contendro-Cor de la Bryère stand im Besitz seines Reiters. André Thieme selbst hatte Conthendrix von den ersten Youngster-Springen bis hin zu schwersten Fünf-Sterne-Parcours aufgebaut. Unzählige Erfolge haben die beiden zusammen gefeiert. Mehrfach gehörten sie zu deutschen Nationenpreis-Teams, z.B. zu denen, die 2017 in Lummen, 2016 und 2014 in Falsterbo sowie 2015 in Sopot siegreich gewesen waren. Der größte gemeinsame Erfolg war aber sicherlich der Sieg im mit einer Million Dollar-dotierten CSI5* Grand Prix von Saugerties, USA.

Auch interessant

Und dort, wo der Schimmel die Prüfung seines Lebens ging, liegt auch seine neue Heimat: in den USA. Genauer gesagt wechselt er nach Kalifornien. Seine neue Reiterin eine 24-jährige Kalifornierin namens Mary Frances Looke. Sie hat in diesem Frühjahr ihre ersten internationalen Turniere in ihrer Heimat bestritten.

André Thieme – einer, der Spitzenpferde ausbildet

Conthendrix ist nicht das erste Pferd, das André Thieme ausgebildet und dann auf dem Höhepunkt seiner Karriere gut verkauft hat. Für Schlagzeilen sorgte vor drei Jahren auch der Verkauf der Stute Contanga, mit der er im Sommer 2015 noch sensationell Siebter im Großen Preis von Aachen geworden war. Danach wechselte die Stute zu Athina Onassis. Thieme erklärte seinen Entschluss damals so: „Das Telefon stand nicht mehr still. Schließlich habe ich mich schweren Herzens entschieden, die Stute zu verkaufen. Ich habe auch eine Verantwortung gegenüber meinem Stall und meinen Angestellten.“

Die Stute

Quelle: www.worldofshowjumping.com

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.