Madrid: Weitere Schleifen für Marcus Ehning und Philipp Weishaupt

Team Valkenswaard United – Marcus Ehning (GER) on Misanto Pret A Tout

Marcus Ehning und Pret a Tout bei der Global Champions League-Etappe in Madrid 2021. (© Stefano Grasso/GCL)

Mit zwei weiteren Springen auf CSI5*-Niveau ging heute die Global Champions Tour-Etappe von Madrid zu Ende. Auf ein erfolgreiches Wochenende können die deutschen Reiter zurückblicken. Auch heute lief es noch einmal gut, vor allem für Marcus Ehning.

Die Entscheidungen in der Global Champions Tour und League sind bereits gestern gefallen, aber auch heute wurde es in der spanischen Hauptstadt noch einmal spannend im Parcours. Zunächst stand am Sonntagnachmittag ein Weltranglistenspringen über 1,45 Meter auf dem Programm. Die schnellste Nullrunde gelang Ellen Whitaker (GBR) mit Colombia de Beaufour, einer Tochter des belgischen Springpferdevererbers Ogano Sitte. Die beiden setzte sich gegen den Mexikaner Francisco Pasquel mit Naranjo und den Japaner Mike Kawai auf Kahlua durch.

Bester Deutscher in dieser Prüfung war Philipp Weishaupt, der den zehnjährigen KWPN Wallach Goldeneye gesattelt hatten. Auch bei diesen beiden blieben alle Stangen oben – Rang sechs. Ebenfalls fehlerfrei, aber etwas langsamer unterwegs, waren Marcus Ehning und sein Oldenburger Hengst Stargold, die am Ende Neunte wurden.

Platz drei für Ehning

18 Jahre alt, aber kein bisschen müde, präsentierte sich Marcus Ehnings Pret a Tout in Madrid. Schon am Freitag hatte er eine souveräne Nullrunde in der ersten Global Champions League-Wertung gezeigt. Und auch heute spielte der Fuchs, mit dem Marcus Ehning unter anderem Mannschaftsbronze in Tryon gewann, seine ganze Routine aus.

In der wichtigsten Prüfung des Tages, der „Caser Seguros Trophy“, qualifizierte sich das Paar für das Stechen und zeigte dort erneut eine schnelle Nullrunde. Nur der Brasilianer Marlon Módolo Zanotelli mit Obora’s Chloe und Kevin Staut (FRA) mit Visconti du Telman konnten diese Leistung noch toppen. Für Rang drei durfte sich Marcus Ehning noch einmal über 15.000 Euro Preisgeld freuen.

Alle Ergebnisse aus Madrid finden Sie hier.