Weltcupfinale 2016: Guerdat zum Zweiten

Marcus Ehning und Cornado

Marcus Ehning und Cornado. Foto: von Hardenberg (© von Hardenberg)

Marcus Ehnings ebenfalls 13-jähriger Westfale Cornado zeigte sich ebenfalls in allerbester Verfassung. Dennoch kassierten die beiden einen teuren Klotz im ersten Umlauf heute. „Er war ein bisschen zu gut am Bein“, resümiert Ehning, „da war das dann alles ein bisschen doll nach vorn.“ In der zweiten Runde blieb alles liegen. Ehning war zufrieden, auch wenn er jetzt zum zweiten Mal mit Cornado Vierter wurde und knapp am Podium vorbeigeschrammt ist. Auch er meinte: „Es wurde richtig gut gebaut hier! Heute war sehr exaktes Reiten gefragt. Und Steve hat verdient gewonnen.“

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.