Radolfzell: Doppelsieg für Michael Jung im CCI3*-S

michi jung-pvh-190831-ec-luhmuehlen-2019-7493

Michael Jung und Chipmunk (© von Hardenberg)

Familie Vogg hatte dieses Wochenende zu einem internationalen Vielseitigkeitsturnier auf das malerische Gut Weiherhof am Bodensee eingeladen. Fast der gesamte deutsche Olympiakader gab sich die Ehre, darunter auch Michael Jung. Und der konnte sich über einen gelungenen Saisonauftakt freuen!

Mit 94 Teilnehmern war die kurze CCI3*-Prüfung in Radolfzell mehr als gut besetzt. Bis auf Andreas Dibowski, der stattdessen im polnischen Strzegom ritt, traten mit Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffahrt und Julia Krajewski alle Reiter aus dem aktuellen Olympiakader an. Viele brachten gleich mehrere Pferde an den Start, so auch Michael Jung.

Schon nach der Dressur war er mit Chipmunk in Führung gegangen. 18,8 Minuspunkte (umgerechnet 81,1 Prozent) vergaben die Richter für die Vorstellung des 13-jährigen Hannoveraners. Weder im Gelände noch im abschließenden Springen kamen weitere Punkte hinzu, so dass den Mannschaftseuropameistern von 2019 ein souveräner Start-Ziel-Sieg gelang. Auch auf seinem zweiten Pferd Wild Wave, einem neunjährigen Holsteiner v. Water Dance xx, blieb Michael Jung auf der Geländestrecke und im Parcour fehlerfrei. Mit ihrem Dressurergebniss von 22,7 Minuspunkten sicherten sich die beiden Platz zwei.

Rang acht nach der Dressur und zwei tadellose Runden im Busch und im Parcours bescherten Julia Krajewski und ihrer französischen Stute Amande de B’Néville den dritten Platz (25,0). Sarah Algotsson Ostholt Chicuelo wurden Vierte (26,2) vor Ingrid Klimke mit Hale Bob. Letztere hatte nach der Dressur zunächst punktgleich mit Michael Jung auf Rang zwei gelegen, musste im Sprungen allerdings einen Abwurf in Kauf nehmen.

Stall Klimke vs. Stall Jung

Umso besser lief es für Tochter Greta Busacker, die auf ihrem Scrabble die erste Abteilung der Zwei-Sterne-Prüfung gewann. Nach der Dressur hatte die 18-Jährige zunächst auf Rang zwei hinter ihrer Mutter und der Weltmeisterin der jungen Vielseitigkeitspferde, Cascamara gelegen. Da die siebenjährige Stute allerdings eine Stange im Parcours mitnahm, fiel sie am Ende auf Rang vier zurück (26,3).

Hauchdünn war die Entscheidung an der Spitze: Mit 24,3 Minuspunkten setzte sich Greta Busacker vor Michael Jung, der mit der irischen Stute Kilcandra Ocean Power auf 24,4 Zähler kam. Sein Stallreiter Pietro Grandis (ITA) wurde zudem auf Fortune III Dritter.

Die zweite Abteilung der CCI2*-S-Prüfung ging an Katharina Tietz und Chapeau Claque (29,1), die sich gegen Amelie Colsman auf Madjarin den Tip (33,3) und die Schweizerin Michelle Dürst mit The Irish Factor (33,4) durchsetzen konnte.

Außerdem war die Drei-Sterne-Prüfung auf Gut Weiherhof zugleich auch Station für den U25-Förderpreis. Hier siegte Junioren-Doppel-Europameisterin Anna Lena Schaaf auf ihrem Championatspferd Fairytale. Mit der im Rheinland gezogenen Debby konnte sie sich zudem Rang drei sichern. Zweiter wurde Jerome Robine mit seinem Irish Sport Horse Black Ice.

Alle Ergebnisse aus Radolfzell finden Sie hier.

  1. Müller

    Frau Herrmann schreibt, dass bis auf Andreas Dibowski, der im polnischen Strzegom ritt, mit Michael Jung, Ingrid Klimke, Sandra Auffahrt und Julia Krajewski alle Reiter aus dem aktuellen Olympiakader in Radolfzell antraten.
    Ist es richtig, dass Julia Krajewski nach dem Ausfall von Samourai du Thot noch Mitglied im Olympiakader ist?


Schreibe einen neuen Kommentar