Schlagwort: Körung

Westfalen: Zwei-Stufen-Körung ab 2022

Westfalen: Zwei-Stufen-Körung ab 2022

Ein komplexes neues Körsystem möchte das Westfälische Pferdestammbuch ab 2022 installieren, eine Zwei-Stufen-Körung. Spätere Vorauswahl, Körung an der Hand und in einer zweiten Stufe dann später unter dem Sattel. Und dann erst wird der Siegerhengst bestimmt. Das Konzept ist noch in der Abstimmungsphase.

Winterkörung Marbach: Fünf neue Hengste fürs Ländle

Winterkörung Marbach: Fünf neue Hengste fürs Ländle

Bei der Winterkörung des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg auf dem Haupt- und Landgestüt Marbach erhielten fünf Hengste grünes Licht für das Decken im Ländle. Vier werden über Marbach, der fünfte über das Gestüt Birkhof den Züchtern zur Verfügung stehen.

Neustadt (Dosse): DSP-Körsieger von Asgard’s Ibiza

Neustadt (Dosse): DSP-Körsieger von Asgard’s Ibiza

Beim Schaufenster der Besten in Neustadt (Dosse) hatten heute die dressurbetonten Hengste ihren großen Auftritt im Rahmen der DSP-Körung des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt. Am meisten überzeugen konnte ein Sohn des KWPN Hengstes Asgard’s Ibiza aus einer De Niro-Mutter.

Wie sehen die Körungen der Zukunft aus?

Wie sehen die Körungen der Zukunft aus?

Bei der Jahrestagung des Beirats Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) stand ein Thema ganz besonders im Fokus: die Körungen. Vier mögliche Varianten für zukünftige Körungen wurden in diesem Rahmen vorgestellt, eine Entscheidung steht aber noch aus.

50. Holsteiner Körung: Weltmeister-Sohn wird Siegerhengst in Holstein

50. Holsteiner Körung: Weltmeister-Sohn wird Siegerhengst in Holstein

Jubiläum und Abschied: Die 50. Holsteiner Körung in der Holstenhalle war die letzte, die Dr. Thomas Nissen als Zuchtleiter begleitete. Siegerhengst wurde ein Vigo d’Arsouilles-Sohn. 18 Hengste wurden gekört. Die Preisspitze der Reitpferdeauktion war 6.000 Euro teurer als der Hengst mit dem höchsten Zuschlagpreis, Cortado, der 144.000 Euro kostete. Beides Mal war Cornet Obolensky der Vater.

Holsteiner Körung: Dr. Nissens letzte Körung in Neumünster

Holsteiner Körung: Dr. Nissens letzte Körung in Neumünster

Es ist das letzte Mal, dass Dr. Thomas Nissen als Zuchtleiter des Holsteiner Verbandes die Körurteile in der Holstenhalle Neumünster verkünden wird. Und – so steht zu vermuten – auch die letzten Körung des Jahres, die mit Publikumsbeteiligung stattfindet. Heute war das Freispringen, für Holsteiner der wichtigste Tag des Jahres.