Schlagwort: Nürnberger Burg-Pokal

Frankfurt: Rassolini ist Burgpokal-Sieger 2010

Frankfurt: Rassolini ist Burgpokal-Sieger 2010

Der Sieger des Burgpokal-Finales 2010 war im Laufe seiner Karriere mit seiner Ausbilderin Kathrin Meyer zu Strohen bei so ziemlich jeder wichtigen Nachwuchsdressurpferdeprüfung am Start. Nun gelang dem siebenjährigen Rassolini der ganz große Wurf.

Frankfurt: Favoritin Blind Date gewinnt Nürnberger Burgpokalfinale

Frankfurt: Favoritin Blind Date gewinnt Nürnberger Burgpokalfinale

„Da muss
ich fünfzig werden, um endlich das Nürnberger Burg-Pokal-Finale zu gewinnen,“
stellte Brigitte Wittig etwas ironisch fest. Vom Aufsichtsrat-Vorsitzenden der
Nürnberger Versicherungen Hans-Peter Schmidt wurde sie nicht nur als Siegerin
des diesjährigen Finales geehrt, sondern erhielt zugleich einen Sonderpreis für
ihre sieben Finalteilnahmen.

Frankfurt: Nürnberger Burgpokal 2009 – Big Names, naja<br>Qualität oha!!

Frankfurt: Nürnberger Burgpokal 2009 – Big Names, naja
Qualität oha!!

Beim 18.
Nürnberger BurgPokal-Finale anlässlich des Internationalen Frankfurter
Festhallen-Reitturniers wird kein medaillenträchtiger Name auf der Siegerliste
stehen, wie bei fast allen vorangegangenen Entscheidungen, so beim ersten
Finale 1992 der von Nicole Uphoff oder 2008 der von Isabell Werth. Die Qualität
des Starterfeldes dieses Jahres dürfte jedoch einer der höchsten in den fast
zwei Jahrzehnten sein, dies bewies schon die Einlaufprüfung ausgetragen am Freitagvormittag
in einer Prix St. Georges-Aufgabe.

Nürnberger Burgpokal für Augustin OLD und Vici Max-Theurer

Nürnberger Burgpokal für Augustin OLD und Vici Max-Theurer

Mit 35 Punkten Vorsprung, das sind annähernd zwei Prozent, hat die Österreicherin Victoria Max-Theurer das Finale des diesjährigen Nürnberger Burgpokals mit dem erst siebenjährigen Augustin OLD (v. August der Starke-Rohdiamant) gewonnen.  Platz zwei ging an Show Star (Old. v. Sandro Hit) unter Oliver Oellrich. Dritter wurde der Qualifikationssieger Matthias Alexander Rath mit dem Hannoveraner Weltmeyer Junior (v. Weltmeyer).