Schlagwort: Preis der Besten

Nachwuchs-Dressurreiter fürs Pfingstturnier nominiert

Nachwuchs-Dressurreiter fürs Pfingstturnier nominiert

Anders als sonst ist das Wiesbadener Pfingstturnier aufgrund des frühen Termins (13. bis 16. Mai) keine offizielle Sichtung für die Europameister der Nachwuchsdressurreiter. Wohl aber eine wichtige Formüberprüfung. Wer daran teilnehmen darf, wurde nun festgelegt.

Ergebnisse der Preis der Besten-Sichtungen

Ergebnisse der Preis der Besten-Sichtungen

In Kronberg und Vechta haben die besten U21-, U18- und U16-jährigen Nachwuchsdressurreiter Deutschlands sich in den vergangenen Wochen zu den Sichtungen für den Preis der Besten 2016 getroffen. Hier sind die Ergebnisse.

Teilnehmer für die Sichtungen zum Preis der Besten Dressur nominiert

Teilnehmer für die Sichtungen zum Preis der Besten Dressur nominiert

Zum Preis der Besten zugelassen zu werden, ist nicht einfach. Zunächst haben die Bundestrainer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen und Cornelia Endres im Rahmen von Auswahllehrgängen die teilnehmenden Paare für die Sichtungen nominiert. Bei den Sichtungen müssen der Dressurnachwuchs sich dann für Warendorf qualifizieren.

Preis der Besten-Sichtungen in Kronberg und Vechta, die Qualifizierten

Vom 8. bis 10. Mai findet auf dem Warendorfer DOKR-Gelände das erste Highlight des Jahres für die deutschen Nachwuchsreiter statt, der Preis der Besten, ein Meilenstein auf dem Weg zur Europameisterschaft. Ponyreiter, Junioren und Jungen Reiter Dressur wurden jetzt in Kronberg und Vechta gesichtet.

Warendorf: Die „Besten“ 2014

Deutschlands Elite der U21-Garde hat sich dieses Wochenende auf dem DOKR-Gelände in Warendorf zum Preis der Besten getroffen. Hier geht es nicht nur um die Schleifen, hier werden auch die ersten potenziellen EM-Teilnehmer gesichtet. Die Schleifenverteilung sah wie folgt aus.