Dorothee Schneider und Sezuan über 80 Prozent in Darmstadt

Dorothee Schneider und Sezuan beim Training daheim auf Gestüt Peterhof

Dorothee Schneider und Sezuan beim Training daheim auf Gestüt Peterhof (© Pauline von Hardenberg)

Auf dem Kranichsteiner Hof in Darmstadt findet an diesem Wochenende das alljährliche Masters statt. Dorothee Schneider setzte mit Sezuan bereits ein Zeichen, auch Bernadette Brune startet erfolgreich ins Wochenende.

Die drei anwesenden Richter, Isobel Wessels (E), Alban Tissot (C) und Magnus Ringmark (M) waren sich einig bei der Vorstellung von Dorothee Schneider und Sezuan im Prix St. Georges: 80,833 Prozent vergaben sie im Mittel. Das reichte für den überlegenen Sieg vor Kristina Bröring-Sprehe, die Nachwuchsstar Destiny v. Desperados zu 77,456 Prozent ritt. Dritter wurde heute Hendrik Lochthowe, der mit Don Chico einen achtjährigen De Chirico-Sohn unter dem Sattel hatte. Die beiden verließen das Viereck mit 71,053 Prozent.

Rang vier sicherte sich die Österreicherin Ulrike Prunthaller, die den achtjährigen Quaterback-Sohn Quantum zu 70,746 Prozent ritt. Bernadette Brune und der zehnjährige Duino-Rubinstein-Sohn Diary Dream wurden Fünfte, 70,482 Prozent.

CDI4* Grand Prix

Für Brune war es nicht der einzige erfolgreiche Ritt an diesem Tag. Mit Spirit of the age, ihrem 13-jährigen Oldenburger Hengst wurde sie im Grand Prix Zweite. 70,820 gab es im Schnitt von den Richtern für die Leistung mit ihrem Stedinger-Sohn. Isobel Wessels, hier Richterin bei B, sah Brune mit ihrer Vorstellung sogar auf Rang eins. Doch ihre Kollegen sahen das in Überzahl anders und vergaben im Schnitt 71,080 Prozent für die Vorstellung des Dänen Daniel Bachmann Andersen. Er hatte Sezuans Vater, den 13-jährigen KWPN-Hengst Zack unter dem Sattel. Dritter im Grand Prix wurde die Australierin Simone Pearce, die mit dem 14-jährigen Flemmingh-Sohn Wladimir zu 70,300 Prozent ritt.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.