Lyon: Werth vor Hester im Grand Prix für die Weltcup-Kür

Schon vor der Schlusslinie stahl sich ein breites Grinsen auf Isabell Werths Gesicht. Die Passagen und die Piaffe vor dem letzten Gruß zelebrierten die beiden geradezu. Kaum, dass Weihegold stand, riss Isabell Werth im Triumph die Faust in die Höhe. Sie hatte allen Grund dazu! Ganz nebenbei ist sie nun übrigens auch die erfolgreichste Dressurreiterin aller Zeiten.

Grüßen, Olympiasieger – Isabell Werth und Weihegold nach dem Grand Prix Special zum Mannschaftsgold in Rio. (© Pauline von Hardenberg)

Highlight dieses Turnierwochenendes ist das Weltcup-Qualifikationsturnier in Lyon, Frankreich. Mit hochkarätiger Besetzung starteten die Dressurreiter heute ins Turnier.

Dank einer neuen persönlichen Grand Prix-Bestleistung ließen Isabell Werth und Weihegold den Rest des stark besetzten Feldes deutlich hinter sich. Satte 83,940 Prozent sammelte die Oldenburger Don Schufro-Sandro Hit-Tochter. Alle Richter sahen die Mannschaftsolympiasieger und Einzel-Silbermedaillengewinner an erster Stelle.

Weitere prominente Namen

Zweite wurden die britischen Team-Silbermedaillengewinner von Rio, Carl Hester und Nip Tuck. Für den zwölfjährigen KWPN-Wallach v. Don Ruto gab es 78,320 Prozent. Auch dies markierte einen persönlichen Rekord.

Das dritte Paar mit neuer bester Eigenleistung waren Jessica von Bredow-Werndl und ihre Zukunftshoffnung Zaire: 76,320 Prozent. Damit ließen von Bredwo-Werndl und die zwölfjährige Son De Niro-Tochter das beste Olympiapaar der Niederlande hinter sich, Weltcup-Titelverteidiger Hans Peter Minderhoud und Johnson v. Jazz (75,50).

Fünfte wurde Fabienne Lütkemeier auf ihrem bewährten Hannoveraner De Niro-Sohn D’Agostino (75,260) vor Patrik Kittel (SWE) und Deja v. Silvano (74,660), Marcela Krinke-Susmelj (SUI) auf Smeyers Molberg v. Michellino (73,180) sowie Hubertus Schmidt mit Imperio v. Connery (72,60).

Alle Ergebnisse finden Sie hier. 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.