Henrik von Eckermanns Chacanno nun unter Patrick Stühlmeyer

pvh-170723-aachen-0852 eckermann

Henrik von Eckermann (SWE) und Chacanno beim CHIO Aachen 2017. (© Pauline von Hardenberg)

Nachdem sich die Wege von Springreiter Patrick Stühlmeyer und seinem Spitzenpferd Lacan getrennt haben, hat der Bereiter im Stall Schockemöhle nun ein neues Pferd für ganz große Aufgaben.

Der 27-jährige Patrick Stühlmeyer übernimmt den elfjährigen OS-Wallach Chacanno von Henrik von Eckermann. Chacanno, ein elfjähriger Sohn des Chacco Blue aus einer Mutter v. Kannan, war mit dem Schweden Henrik von Eckermann allein in diesem Winter viermal siegreich, dreimal auf Fünf-, einmal auf Vier-Sterne-Niveau. Zuletzt siegten sie in Sharjah, Dubai und Abu Dhabi. Ein weiterer großer Erfolg unter all den Platzierungen der beiden war Rang sechs im Großen Preis von Aachen 2017.

Der Chef hat’s entschieden

Die Entscheidung, Chacanno nun Patrick Stühlmeyer zu überlassen, war ein Wunsch von dessen Arbeitgeber, Paul Schockemöhle. Henrik von Eckermann erklärte gegenüber World of Showjumping: „Paul Schockemöhle, dem das Pferd gehört, hat ihn Patrick Stühlmeyer zum Reiten gegeben.“

Er sei dankbar dafür, dass Paul ihn mir bis hierher anvertraut hat. „Ich hatte großes Glück, ein Pferd wie Chacanno in meinem Stall zu haben.“ Von Eckermann führte ebenfalls an, was das Pferd alles für ihn getan hat. „Er ist eine große Persönlichkeit. Alle aus meinem Team werden ihn sehr vermissen. Ich wünschte Patrick das Allerbeste mit ihm.“

Glücklicher Stühlmeyer

Nachdem Patrick Stühlmeyers ehemaliger Arbeitgeber Bernfried Erdmann sein einstiges Spitzenpferd Lacan nach Italien abgegeben hatte, fehlte Stühlmeyer bislang ein gleichwertiger Ersatz. Mit Chacanno hat er wieder ein Pferd, dem man alles zutrauen kann.

Auf Lacan gewann Stühlmeyer mit dem Team den Nationenpreis in Sopot 2015 und siegte beispielsweise im Großen Preis von Wiesbaden 2016. Trotz aller Erfolge beschloss er vor gut einem Jahr schließlich aber doch, bei Paul Schockemöhle anzuheuern.

www.worldofshowjumping.com

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.