Keine WM-Titelverteidigung für Victoria’s Secret

Victoria’s Secret wäre eigentlich zur zweiten Sichtung für die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde in Warendorf eingeladen gewesen. Doch Anna Kasprzak musste absagen.

Nachdem die rheinische Vitalis-Tochter im vergangenen Jahr Weltmeisterin der fünfjährigen Dressurpferde unter Beatrice Buchwald geworden war, wurde sie nach einem Umweg über Andreas Helgstrand an die dänische Championatsreiterin Anna Kasprzak verkauft.

Mit ihr wurde sie von der FN zur zweiten Sichtung für die Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde am 12. Juli in Warendorf eingeladen. Aber die Stute hat sich eine leichte Sehnenverletzung zugezogen.

Anna Kasprzak erklärt auf ihre Facebook-Seite:

„Ein Auf und Ab! Vicky wird nicht an der WCYH-Sichtung in Warendorf in der kommenden Woche teilnehmen, weil sie sich eine kleine Verletzung zugezogen hat. Wir hatten gehofft, dass sie schnell verheilen würde, aber es braucht Zeit, es braucht Zeit. Es ist eine oberflächliche Verletzung, aber die Bilder haben gezeigt, dass sie eine Woche Pause braucht. Das ist superärgerlich. Aber sie muss sich erst hundertprozentig erholt haben, ehe ich wieder anfange sie zu reiten. Ich hoffe, wir können kommende Woche wieder langsam anfangen und dann stark zurückkehren.“

Transportverletzung?

Wie Victoria’s Secret sich die Verletzung zugezogen hat, ist nicht ganz klar. Sie war am 11. Juni bei einer Sichtung für das dänische Pendant zum Bundeschampionat am Start und qualifizierte sich auch. Aber auf dem Rückweg muss sie sich während des Transports entweder angeschlagen oder vertreten haben.

Beste 4-Jährige Deutschlands, beste 5-Jährige der Welt

Victoria’s Secrets Stern ging auf beim Bundeschampionat der vierjährigen Stuten und Wallache 2015 in Warendorf. Die imposante Dunkelfuchsstute steigerte sich von Prüfung zu Prüfung und galoppierte schließlich mit der Schärpe über den Platz. In ihrem Sattel saß Beatrice Buchwald, damals noch als Bereiterin bei Isabell Werth tätig. Ein Jahr später gewann „Vicky“, wie die Rheinländerin nun genannt wird, überlegen die WM fünfjähriger Dressurpferde. Beatrice Buchwald sagte nach ihrem Ritt, sie hoffe, die Stute noch eine Weile reiten zu können. Doch es am anders, siehe oben.

Übrigens meldet Anna Kasprzak außerdem, dass es gelungen ist, ein Embryo von Franklin aus der Stute zu spülen.

www.facebook.com

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.