Zwei Fünf-Sterne-Pferde für Darragh Kenny

pvh-180718-aachen-16540_

Darragh Kenny (© Pauline von Hardenberg)

Nachdem Darragh Kennys langjährige Mäzenin Anna Thompson ihre Pferde anderweitig untergebracht hat, dürfte der Stall des irischen Springreiters nun wieder voll sein. Und zwar mit Spitzenpferden.

Nachdem Kenny 2020 ja mit Belo Horizonte und Caleya von Philipp Weishaupt bzw. Katrin Eckermann zwei Pferde aus vormals deutscher Hand in den Stall bekommen hat, übernimmt er nun zwei Fünf-Sterne-erfahrene Pferde, die zuvor unter französischer Flagge sprangen.

Beide sind beim Selle Francais eingetragen und beide sind 13 Jahre alt: zum einen die Helios de la Cour II-Tochter Urhelia Lutterbach und zum anderen der Wallach Uccello de Will v. Marlou des Etisses.

Urhelia Lutterbach gehört denselben US-Amerikanern, denen auch Go Easy de Muze gehört, den Kenny ja gerade nach vielen gemeinsamen Erfolgen in Rente geschickt hat. Urhelia Lutterbach war auf Fünf-Sterne-Niveau mit Gregory Cottard und vor allem mit Kevin Staut erfolgreich. Ende 2019 erwarb Kerry McCahill sie dann und ritt sie auch ein paar Mal selbst. Zuletzt saß aber René Dittmer in ihrem Sattel, der Bereiter aus dem Stall Michaels-Beerbaum. Seit Anfang des Jahres steht sie laut FEI nun in gemeinsamem Besitz von Darragh Kenny und Kerry McCahill.

Der zweite Neuzugang in Kennys Stall, Uccello de Will, konnte mit Simon Delestre mehrere Fünf-Sterne-Platzierungen seit Herbst 2018 holen. Zuvor saß der Brasilianer Pedro Veniss im Sattel, der den Wallach in den ganz großen Sport gebracht hatte.

Gegenüber Worldofshowjumping.com sagte Kenny, er halte Urhelia Lutterbach für eine „ganz besondere Stute“. Er freue sich, wieder mit der Familie McCahill zu abeiten. „Ich denke, dieses Pferd könnte ein Superstar für mich sein. Inbesondere angesichts der anstehenden Olympischen Spiele.“

Und auch bei Uccello sei er überzeugt, der habe das Potenzial für die schwierigsten Springen.