Simone Blums Superstute Alice verletzt

Bildschirmfoto 2018-04-24 um 14.10.10

So wird man Simone Blum und ihre DSP-Stute Alice in nächster Zeit nicht sehen. Alice ist verletzt und muss pausieren. (© www.toffi-images.de)

Simone Blums Start in die grüne Saison wird sich verzögern, zumindest mit DSP Stute Alice. Diese hat sich eine Verletzung zugezogen und fällt die nächsten Wochen aus.

Keine guten Nachrichten von Simone Blum: Alice ist verletzt und kann weder in Samorin noch in Hamburg zum Einsatz kommen. Die 29-jährige Bayerin schreibt auf ihrer Facebookseite: „Manchmal ist das Leben hart. Leider hat sich Alice verletzt und wird weder beim geplanten Nationenpreiseinsatz in Samorin noch in Hamburg der Global Champions Tour an den Start gehen können.“

Das ist zwar überaus ärgerlich für die amtierende Deutsche Meisterin, aber die Saison ist noch jung und die Weltreiterspiele in weiter Ferne. Denn nach dem Simone Blum und Alice bei der EM in Göteborg „nur“ als Ersatzreiter mitgereist waren, dann aber so ziemlich jedes Rahmenspringen gewannen, wird das Paar in diesem Jahr sicher weit oben auf Otto Beckers Liste für Tryon (USA) stehen.

Da der Anfahrtsweg nach Hamburg jetzt wegfällt, wird Simone Blum mit ihren Nachwuchspferden Con Touch und Cool Hill zur Pferd International nach München-Riem fahren.

Mehr zu Simone Blum und Alice

Nationenpreis-Team Samorin

Für die Auftaktetappe der Nationenpreis-Serie hat Otto Becker den dreifachen Derbysieger André Thieme akquirieren können. Neben Thieme sind Janne Friederike Meyer-Zimmermann, Laura Klaphake, Philipp Weishaupt und Holger Hetzel im Team.

Los geht es am Sonntag, den 29. April um 13 Uhr. Die letzten Jahre wurden die Nationenpreis-Springen noch freitagabends ausgetragen. Mit dem neuen Modus 2018 hat sich das geändert. Konkurrenten für Sonntag sind Italien, die Schweiz, Schweden, Irland, Spanien und Belgien.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.