Deutscher Doppelsieg in Badminton, Jung und Sam gewinnen Rolex Grand Slam

Er hat es geschafft! Michael Jung hat mit Sam den Klassiker des Vielseitigkeitssports in Badminton gewonnen. Damit ist er auch der Sieger des Rolex Grand Slam für drei aufeinanderfolgend Siege bei den CCI4* in Burghley, Kentucky und Badminton. Mit einem sensationellen zweiten Platz komplettierten Andreas Ostholt und So is et ein fantastisches Wochenende.

Drei-, viermal reckte Michael Jung die Faust in die Höhe, dann beugte er sich im Galopp nach vorne und küsste seinen Sam auf den Hals. Sieg in Badminton mit seinem Dressurergebnis von 34,4 Strafpunkte. Komfortable 9,0 Strafpunkte lautete der Abstand auf den auch nach der Geländeprüfung an zweiter Stelle rangierenden Andreas Ostholt – Super-Michi hatte also zwei Abwürfe „im Ärmel“ und einen Zeitfehler hätte er sich auch noch leisten können. Hat er aber nicht. Im Gegenteil, es war ein typischer „Michi-Sieg“ – perfekt von der ersten Grußauftstellung bis zum letzten Sprung im Parcours. Die anspruchsvolle Querfeldeinstrecke ließ er wie eine Geländepferde-, den Abschlussparcours wie eine Springpferdeprüfung Klasse A aussehen.

Nach seinem Sieg in Burghley mit Sam und dem Triumph in der vergangenen Woche in Kentucky mit Rocana hat Michael Jung damit den Grand Slam gewonnen, den der Uhrenhersteller Rolex ausgelobt hat. 350.000 US Dollar (306.896 Euro) gibt es für dieses Triple. Dazu kommen weitere 80.000 britische Pfund (101.226 Euro) für den Badminton-Triumph. Damit hat Jung allein an diesem Wochenende mehr als 408.000 Euro gewonnen.

Revolution Sports/Rolex

Jackpot geknackt – 350.000 US DOllar hat Michael Jung zusätzlich zu seiner Siegprämie für den Triumph in Badminton heute gewonnen.    Foto: Revolution Sports/Rolex

 

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.