Varsseveld: WM-Generalprobe für Ingrid Klimkes Asha P

Bildschirmfoto 2017-07-12 um 16.36.20

Ingrid Klimke (© Rau)

Vom 18. bis 21. Oktober finden in Lion d’Angers einmal mehr die Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde statt. Mit dabei: Ingrid Klimke und ihre Nachwuchshoffnung Asha P. Dieses Wochenende war Generalprobe.

Dafür hatte sich die Bronzemedaillengewinnerin bei den Weltreiterspielen in Tryon den CIC2* in Varsseveld, Niederlande, ausgesucht. Der Sieg der Prüfung ging an den frisch gebackenen Vater Tim Lips auf Bayro mit ihrem Dressurergebnis von 28,7 Minuspunkten.

Ingrid Klimke und Asha P, die übrigens wie Spring-Weltmeisterin Alice von Askari abstammt (Mutter v. Heraldik xx), waren von Rang fünf nach der Dressur in den weiteren Wettkampf gestartet und wurden schlussendlich Elfte. Ein Abwurf im Parcours sowie 7,2 Zeitstrafpunkte im Gelände kamen noch hinzu.

Gegenüber den Westfälischen Nachrichten kommentierte Klimke: „WM-Test bestanden, Asha ist eine klasse Runde im Gelände gegangen und hat alle Klippen gemeistert. Das war sehr souverän.“

Weitere Platzierungen aus Varsseveld

Beste Deutsche im CIC2* war Marie Kraack auf Havana Club. Mit 30,4 Minuspunkten wurden sie Zweite hinter Tim Lips.

Weitere Deutsche unter den Top zehn waren Jens Hoffrogge mit dem gekörten Westfalen Black Rock H v. Black Jack als Fünfter (35,5), Felix Etzel auf Quidor auf Rang sieben (39,60) und Ricarda Berkenheide im Sattel von Louk an neunter Stelle (40,5).

Sandra Auffarth startete ihren Tryon-Partner Viamant du Matz, ließ es ruhig angehen im Gelände und kam ohne Hindernis-, aber mit 11,2 Zeitstrafpunkten ins Ziel.

Andere Prüfungen

Die Zwei-Sterne-Langprüfung konnte Katharina Grupen auf dem Trakehner Royal Favorite v. Harlem Go für sich entscheiden. Sie beendeten die Prüfung mit ihrem Dressurergebnis von 37,4 Minuspunkten. Was vor dem Gelände noch Rang 18 war, bedeutete am Ende den Sieg.

In der Ein-Sterne-Langprüfung gab es einen belgischen Zweifach-Erfolg durch den Sieg von Karin Donckers auf Hamilton (30,2) und den zweiten Platz von Christian Chabot im Sattel von Barlison (30,9) Beste Deutsche war Ingrid Klimkes Tochter Greta Busacker mit Coco Maurice auf Rang drei. Auch sie beendete die Prüfung mit ihrem Dressurergebnis von 31,30 Minuspunkten.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

St.GEORG GRATIS LESEN!

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist! Das bietet der
St.GEORG Newsletter. Jetzt abonnieren und Sie erhalten eine Ausgabe
St.GEORG als ePaper gratis - zum immer und überall lesen.