Wegen Einschuss: Arlando fällt für dänisches WM-Dressurteam aus

Bildschirmfoto 2017-08-22 um 22.58.49

Dänemarks Anna Zibrandtsen auf Arlando – mit Wildcard beim Saab Top Ten Dressage Final dabei. (© Pauline von Hardenberg)

Zweiter Rückschlag innerhalb von einer Woche für die dänische Dressur: Anna Zibrandtsen wird mit Arlando nicht an den Weltmeisterschaften in Tryon teilnehmen. Damit fällt für Teamtrainerin Prinzessin Natalie zu Sayn-Wittgenstein das zweite Pferd aus der EM-Silbermannschaft von 2017 aus.

Erst die Absage von der dänischen Top-Kombination Atterupgaards Cassidy und Cathrine Dufour, nun der nächste Ausfall: Die Dänin Anna Zibrandtsen wird nicht in die USA fliegen können. Ihr niederländischer Hengst Arlando ist verletzt. Die Reiterin sagte der dänischen Webseite www.ridehesten.com , dass Arlando nicht rechtzeitig wieder fit sein würde. „Wie unglücklich kann man sein? Es tut mir leid zu sagen, dass mein erstaunlicher und treuer Partner Arne (Arlando) leider Lymphangitis (Einschuss/Phlegmone) hat. Das bedeutet, dass wir nicht trainieren können. Bis er 100-prozentig fit sein wird, kommen die Weltmeisterschaften zu schnell. Also können wir nicht teilnehmen. Wir haben uns wirklich darauf gefreut, Teil der Nationalmannschaft zu sein und bei der WM für Dänemark zu kämpfen, aber Arnes Wohlbefinden ist meine erste Priorität. Wir wünschen unseren Teamkollegen in Tryon alles Gute und gehen von hier aus mit“, so Anna Zibrandtsen gegenüber dem dänischen Magazin.

Auch interessant

Im vergangenen Jahr hatte die dänische Mannschaft die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb hinter Deutschland gewonnen. Zibrandtsen und Arlando hatten dabei mit mehr als 72 Prozent den zehntbesten Grand Prix aller Starter geliefert. Arlando, der bereits als Nachrücker im niederländischen Team 2014 als jüngstes Pferd an den Dressurwettbewerben der Weltmeisterschaft im französischen Caen teilgenommen hatte, war nach den Olympischen Spielen von Rio nach Dänemark verkauft worden.

Kaum Medaillenchancen ohne Arlando

Die Equipe, die Dänemark zu der Weltmeisterschaft schickt, besteht jetzt aus Daniel Bachmann Andersen mit dem Deckhengst Blue Hors Zack v. Rousseau F, Anders Dahl mit Selten HW v. Sandro Hit, Betina Jæger Jensen bei Belstaff v. Brentano II und Rikke Svane mit dem Trakehner Finckenstein v. Latimer. Im Vorfeld der Weltreiterspiele, die am 11. September in Tryon feierlich eröffnet werden, war das dänische Team neben dem deutschen, der US-Equipe und der schwer einzuschätzenden Abordnung aus Großbritannien, zum erweiterten Kreis der Medaillenfavoriten gezählt worden. Nach Arlandos Ausfall ist dies nicht mehr der Fall. Die Nachbarn aus Schweden könnten den Platz einnehmen, vorausgesetzt die Krankheitsausfälle halten sich in Grenzen. Einige schwedische Teampferde mussten auf vergangenen Turnieren mehrfach beim Vetcheck vortraben, bevor sie ein „passed“ also das O.K. zum Start bekamen.