EM Luhmühlen: Alle deutsche Pferde bereit fürs Springen

Michi Jung-pvh-190901-ec-luhmuehlen-2019-7993

Michael Jung und Chipmunk beim zweiten Vet-Check. (© von Hardenberg)

Alle elf deutschen Pferde haben die letzte Verfassungsprüfung passiert und können beim abschließenden Springen starten. Zwei Pferde mussten in die Holding Box.

Jetzt heißt es Daumen drücken für die letzte Teilprüfung der EM. Die deutschen Teilnehmer haben alle beim Vet-Check das Go bekommen. Das französische Mannschaftspferd Trompe L’Oeil d’Emery von Alexis Goury musste in die Holding Box und wurde dann zurückgezogen, der Falbe Tullabeg Flamenco des Iren Sam Watson passierte im zweiten Anlauf. Fünf Pferde insgesamt wurden nicht mehr vorgestellt.

Das Springen wird in zwei Gruppen geritten, Startfolge in umgekehrter Reihenfolge des Zwischenergebnisses. Die Reiter auf den hinteren Rängen beginnen um 11.15 Uhr. In der ersten Hälfte reiten Josefa Sommer auf Hamilton, Kai Rüder auf Colani Sunrise und Jörg Kurbel auf Entertain you. Die besten 25 starten nach einer Mittagspause um 13.55 Uhr: Felix Etzel auf Bandit, Andreas Dibowski auf Corrida, Christoph Wahler auf Carjatan, Anna-Katharina Vogel auf Quintana P, Anna Siemer auf Butts Avondale und Sandra Auffarth auf Viamant du Matz. Vorletzte Reiterin ist Ingrid Klimke auf Hale Bob, letzter Reiter der in Führung liegende Michael Jung auf Chipmunk. Die Deutsche Mannschaft führt mit 78,50 Punkten vor den Briten (92,80), also mit mehr als drei Springfehlern Vorsprung.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.