Deutschlands Dressur-Shortlist für die WM Herning

m-22-23-d4413

Frederic Wandres und Duke of Britain, CHIO Aachen 2022 (© von Korff)

Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat eine Woche vor definitivem Nennungsschluss seine Shortlist für die WM Herning 2022 veröffentlicht.

Das vergangene Turnier in Kronberg war eine letzte Formüberprüfung für einige der besten Dressur-Paare, die Deutschland aktuell hat. Dort lief es bei Dorothee Schneider und Faustus mit zwei Siegen richtig gut, während Isabell Werths Quantaz einen holprigen Start hatte, dann in der Kür aber wieder zu seiner bewährten Form zurückfand.

Die nominierten Reiter und Pferde für die Dressur sind in alphabetischer Reihenfolge nun:

Ingrid Klimke mit Franziskus, Bronzemedaillistin bei der DM Balve, Top-Ergebnisse Grand Prix 75,413 Prozent, Grand Prix Special 76,128 Prozent, Grand Prix Kür 80,680 Prozent.

Frederic Wandres mit Duke of Britain FRH und Bluetooth OLD, Top-Ergebnisse mit Duke of Britain: Grand Prix 77,239 Prozent, Grand Prix Special 78,468 Prozent, Kür 83,880 Prozent, bestes deutsches Paar beim CHIO Aachen 2022, Silbermedaillisten DM Balve.

Benjamin Werndl mit Famoso OLD und Daily Mirror, Top-Ergebnisse mit Famoso: Grand Prix 76,891 Prozent, Grand Prix Special 78,021 Prozent, Kür 85,165 Prozent.

Isabell Werth mit DSP Quantaz, Deutsche Meister Kür 2022, Top-Ergebnisse: Grand Prix 80,348 Prozent, Grand Prix Special 80,659 Prozent, Kür 85,945 Prozent.

Als Reservisten hat der Dressurausschuss Dorothee Schneider mit dem 14-jährigen Faustus benannt, nachdem die Reitmeisterin ihr Top-Pferd Showtime vor dem Grand Prix in Aachen ja hatte zurückziehen müssen. Faustus lieferte sein Championatsdebüt 2021 bei der Europameisterschaft in Balve. Seine Top-Ergebnisse: Grand Prix 76,50 Prozent, Grand Prix Special 76,426 Prozent, Kür 82,375 Prozent.

Damit wird die Erfahrung im Sattel sitzen und vier Championats-Neulinge unter dem Sattel im Viereck von Herning präsentieren. Die Weltmeisterschaften in Herning in vier Reitsportdisziplinen finden vom 6. bis zum 14. August statt. Neben den Dressurreitern werden dort Medaillensätze in den Disziplinen Springreiten, Voltigieren und Para-Dressur vergeben.

Auch interessant