Springen

Belgischer Springreiter will WEG-Auswahl anfechten

Gestern haben Kurt Gravemeier in seiner Eigenschaft als belgischer Bundestrainer und Dirk Demeersman bekannt gegeben, wer die belgischen Farben bei den Weltreiterspielen in der Normandie vertreten darf. Constant van Paesschen ist mit der Auswahl ganz und gar nicht einverstanden.

Frankreichs und Belgiens Springreiter in der Normandie

Die Franzosen und die Belgier gehören zu den Medaillenanwärtern im Springparcours der Weltreiterspiele in der Normandie. Quasi auf den letzten Drücker haben sie jetzt bekannt gegeben, wer ihre Farben beim Höhepunkt des Jahres vertreten darf.

Ommen & Wiener Neustadt: Gute Platzierungen für deutsche Springreiter

Jesper Romp, 19 Jahre jung, Sohn des einst selbst hoch erfolgreichen Bert Romp, der die Niederlande später als Equipechef unter anderem zu den Olympischen Spielen in Athen begleitete, gewann mit seinem Junge Reiter-EM-Pferd Balouska den Großen Preis des CSI*** in Ommen. Tim Rieskamp-Gödeking schob sich dahinter. Und auch in Wiener Neustadt war Deutschland gut vertreten.

London: Schweizer Sieg mit US-Olympiapferd

Im Februar wurde bekannt, dass das 2012er Olympiapferd des US-Springreiters McLain Ward, der Württemberger Araconit-Sohn Antares, zu Beat Mändli geht. Nun sicherte der Schweizer sich den ersten großen Sieg auf europäischem Boden mit dem Cento-Enkel.

Unser Springteam für die Normandie

Bundestrainer Otto Becker und der Springausschuss beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) haben entschieden, welche Springreiter bei den Weltreiterspielen im Stadio d’Ornano von Caen in Frankreich für Deutschlands Mission Titelverteidigung ins Rennen gehen.

Die Hannoveraner Springpferdechampions

Unter den vier-, fünf- und sechsjährigen Springpferden mit Hannoveraner Herkunft wurden am Wochenende in Verden die Verbandschampions ermittelt. Sie stammen ab von Corlensky G, Lord Pezi und Stakkato.

Großbritanniens Springteam für die Weltreiterspiele

Noch 10 Tage, dann werden die Weltreiterspiele 2014 in der Normandie mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Nach und nach geben nun auch die letzten Nationen ihre Mannschaftsaufstellungen bekannt. Diesmal: Großbritanniens Team im Parcours.