Carlos trägt nun FRH hinter seinem Namen

Dressur, Dressurprfg. Kl.S*** U25-GP,Preis der Liselott-Schindling-Stiftung

Hannah Erbe und Carlos bei den Deutschen Meisterschaften 2020 in Balve. (© von Korff)

In der FEI Datenbank ist sein neuer Namenszusatz bereits eingetragen: Carlos, das Erfolgspferd von Nachwuchs-Dressurreiterin Hannah Erbe, darf sich nun ganz offiziell Carlos FRH nennen.

Hinter dem Namenszusatz verbirgt sich der „Verein zur Förderung des Reitsports auf hannoverschen Pferden“, der dieses Suffix als Auszeichnung an besonders erfolgreiche Vertreter der Rasse vergibt. Damit hat Carlos nun so berühmte vierbeinige Kollegen wie Showtime FRH (Dorothee Schneider), Chipmunk FRH (Michael Jung) oder Damsey FRH (Helen Langehanenberg).

Carlos erblickte 2007 bei seinem Züchter Franz Reinartz das Licht der Welt und ist beim Rheinischen Pferdestammbuch eingetragen. Der Dunkelbraune ist ein Nachkomme des Grand Prix-Hengstes Carabas aus der Weltmeyer-Tochter Wicke, die auch Mutter eines gekörten Hengstes ist. Tatsächlich war es der Vater von Hannah Erbe, der den Wallach sechsjährig im Stall von Heiner Schiergen entdeckte. Die damals 15-jährige Hannah kam beim Probereiten gut mit Carlos klar, so dass er in den Besitz der Familie Erbe wechselte.

Hannah & Carlos – ein unschlagbares Team

Fortan trainerte das Paar bei Heiner Schiergen, der den Wallach parallel weiter ausbildete und ihn bis auf Grand Prix-Niveau brachte. Er stellte ihn auch beim Nürnberger Burg-Pokal und beim Louisdor-Preis Finale vor. Schnell konnten Hannah Erbe und Carlos im Nachwuchsbereich auf sich aufmerksam machen. Die Nominierung für die Europameisterschaften der Junioren im Jahr 2015 kam dann allerdings doch relativ überraschend (Hannah: „Ich dachte, mir fliegt der Hut weg!“). Noch größer war das Erstaunen, als die beiden dort sowohl Mannschafts- als auch Einzelgold gewannen.

Im darauffolgenden Jahr konnten Hannah Erbe und Carlos ihren Erfolg sogar noch einmal toppen und brachten drei Goldmedaillen von den Junioren-Europameisterschaften in Oliva mit nach Hause. 2017 wechselten die beiden dann vorzeitig zu den Jungen Reiter. Das Ergebnis bei den Europameisterschaften im niederländischen Roosendaal: dreimal Gold! Im gleichen Jahr siegte das Paar beim Preis der Besten und Hannah Erbe erlangte das Goldene Reitabzeichen. Als jüngstes Mitglied überhaupt wurde sie zudem 2018 in die Deutsche Bank Reitsport-Akademie aufgenommen. Ein Jahr später konnte sie sich im Piaff-Förderpreis-Finale, der Nachwuchsserie für junge Dressurreiter, auf Platz drei behaupten. Alles dank und mit Carlos!

Ein Ausnahmepferd

„Carlos ist ein Ausnahmepferd! Er hat mir so viel geschenkt“, betont Hannah Erbe. Und die Erfolgsgeschichte der beiden geht noch weiter. Mittlerweile trainiert das Paar bei Johann Hinnemann auf dem Krüsterhof in Voerde. Im Mai 2020 konnten sie den ersten Sieg auf Grand Prix-Niveau in Vreschen-Bokel für sich verbuchen. Auch in der U25-Tour haben die beiden bereits internationale Platzierungen gesammelt, zuletzt die Mannschaftssilbermedaille mit dem deutschen Team bei den U25-Europameisterschaften in Pilisjászfalu.

„Carlos hat die Auszeichnung durch den FRH wirklich verdient, Ich möchte mit ihm noch so viel wie möglich reiten“, freut sich Hannah Erbe. Die offizielle Verleihung vor Zuschauern ist noch im Laufe des Jahres geplant.

Ein kleiner Lesetipp: Wir haben Hannah Erbe und ihre ebenfalls erfolgreich reitenden Zwillingsschwestern Helen und Linda im letzten Jahr besuch. Die die ganze Reportage lesen Sie in der Ausgabe 4/2020 (hier ohne Versandkosten bestellen).