Körungen: Das planen die Verbände im Corona-Herbst 2020

Hannoveraner-Körung-2019-Vitalis

Hannoveraner Hengstkörung 2019 (© www.st-georg.de)

Körungen und Corona – jeder Verband hat seine eigene Antwort auf die Problematik, wie Großveranstaltungen in Zeiten der Covid-19 Pandemie durchgeführt werden können. Von gänzlich ohne Zuschauer bis zur Fünf-Tage-Körung reichen die Konzepte. Ein Überblick zum Stand der Dinge.

Die Körungen und das Virus – was tun? Konzepte, wie Großveranstaltungen durchzuführen sind, stehen momentan auf wackligen Beinen. Bundesländer haben nach wie vor unterschiedliche Regeln. Und diese werden beständig der jeweiligen Corona-Stituation angeglichen. Keine gute Zeit, um verlässlich planen zu können.

Trakehner und Holsteiner mit Körungen in Holstenhalle

Im Norden gibt es einen Platz, wenn es um Körungen geht: die Holstenhalle in Neumünster. An der Traditionsstätte wollen die beiden im nördlichsten Bundesland ansässigen Verbände festhalten.

Beide Verbände stehen im Austausch mit den zuständigen Behörden. Die Holstenhalle hat als Veranstaltungszentrum diverse Möglichkeiten, Räume anders zu gestalten. Darauf und auf Basis teilweise gemeinsam erstellter Hygiene- und Abstandkonzepte beruht die Planung und Durchführung der beiden Verbände.

Das CSI Neumünster, das zwischen den beiden Körveranstaltungen normalerweise durchgeführt wird, wurde bereits abgesagt. Trakehner und Holsteiner haben damit höhere Kosten, beispielsweise für die Bereitstellung des Bodens.


Trakehner mit neuem Zeitplan

Der internationale Trakehner Hengstmarkt findet vom 15. bis 17. Oktober 2020 statt. Donnerstag bis Samstag bedeutet, dass die Veranstaltung einen Tag kürzer als üblich ist. Man verzichtet auf die Reitpferdeauktion und den Galaabend, nicht aber auf Zuschauer! Auktionen von Fohlen, Zuchtstuten, sowie gekörten und nicht-gekörten Hengsten wird es geben, und zwar im Hybridformat – das Mitbieten ist also vor Ort und online möglich. Auch das Freispringchampionat, die Auswahl der Jahressiegerstute und das TSF-Dressurchampionat werden stattfinden.

Der Pflastermusterung am Donnerstag, 15. Oktober folgt das Freispringen am 16. und das Freilaufen und die Körung sowie die Auktion der Hengste am Samstag, 17. Oktober.

Weitere Informationen und Tickets finden Sie unter hier.


Hannoveraner Körung und Hengstmarkt mit Dressur- und Springteil

Dienstag, 20. Oktober (Springen)

  • Anlieferung der Springhengste
  • Pflastermusterung der Springhengste
  • 1. Freispringen der Springhengste

Mittwoch, 21. Oktober (Dressur)

  • Anlieferung der Dressurhengste
  • Freispringen der Dressurhengste

Donnerstag, 22. Oktober (Springen)

  • Freilaufen und Freispringen der Springhengste
  • Körung und Prämierung der Springhengste
  • Schauprogramm Springen
  • Auktion der Springhengste

Freitag, 23. Oktober (Dressur)

  • Vorstellung der Dressurhengste auf der Dreiecksbahn
  • Longieren der Dressurhengste

Samstag, 24. Oktober (Dressur)

  • Freilaufen der Dressurhengste
  • Körung und Prämierung der Dressurhengste
  • Schauprogramm Dressur
  • Auktion der Dressurhengste

Pro Veranstaltungstag sind 500 Zuschauer in der Niedersachsenhalle zugelassen. Damit möglichst viele Personen die Veranstaltung besuchen können, kann man eine Eintrittskarte jeweils nur für einen Tag beziehen. Personen aus einem Haushalt können zwischen zwei und vier Karten im Hallenplan wählen.

Die Karten sind ausschließlich online zu erwerben. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Holsteiner: Dr. Nissens Abschied

Mehrere Dekaden lang hat Dr. Thomas Nissen die Geschicke des Holsteiner Verbandes mit seinen Zuchtentscheidungen geprägt. Er war bei der Körung von Corrado dabei, von Cassini und Casall. Diese Ära endet in diesem Jahr. Nissen geht in Rente. Den Abschied von Dr. Nissen möchte man beim Holsteiner Verband auf jeden Fall in den Holstenhallen feiern. Das ist natürlich nicht der einzige Grund, warum die Holsteiner vom 29. bis zum 31. Oktober in Neumünster kören wollen – also ebenfalls eine um einen Tag verkürzte Veranstaltung.

Public Viewing als Ergänzung

Es ist auch eine Frage des Platzes. Neumünster bietet die Möglichkeit, mit einem entsprechenden Hygienekonzept 1.000 Zuschauer zur Körung zuzulassen. Soweit die aktuelle Planung. Um möglichst viele Menschen erreichen zu können, besteht die Überlegung, in einer Nebenhalle mit Live-Video noch einmal 500 Menschen Zugang zum Flair der Körungen zu verschaffen. Auch bei den Holsteinern soll es eine Hybridauktion geben, bei der online, am Telefon oder vor Ort mitgeboten werden kann.

Zeitplan

Donnerstag, 29. Oktober

  • Pflastermusterung
  • Longieren der Dressurhengste
  • Schrittring

Freitag, 30. Oktober

  • Freispringen
  • Freilaufen

Samstag, 31. Oktober

  • Körung und Prämierung
  • Reitpferde-Auktion
  • Auktion der Hengste

Seit dem 13. Oktober können Interessierte Karten bestellen, um vor Ort dabei zu sein. Am Donnerstag – wenn sich die jungen Hengste unter freiem Himmel auf der Dreiecksbahn präsentieren – ist der Eintritt frei und Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht. Allerdings gilt auf dem gesamten Gelände der Holstenhalle die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Mehr Informationen finden Sie hier.


Mecklenburger Körtage Anfang November

Vom 05. bis zum 07. November finden im Landgestüt Redefin die 30. Mecklenburger Körtage in der Reithalle des Langestüts Redefin statt. Wer bei der Veranstaltung dabei sein möchte, muss sich in jedem Fall zuvor beim Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern anmelden. Alternativ kann die Veranstaltung auch live über ClipMyHorse.TV verfolgt werden.

Viele der zur Vorstellung kommenden Junghengste stehen über den „Provisionsfreien Hengstmarkt“ zum Verkauf. Die Kontaktdaten der Anbieter bzw. Besitzer sind im Körkatalog verzeichnet, so dass sich Interessenten vor Ort oder telefonisch melden und bieten können. Kataloge und Eintrittskarten können schriftlich per Mail (info@pferdezuchtverband-mv.de) beim Verband der Pferdezüchter Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Rostock bestellt werden.

Am 5. November werden zunächst die Hengste der Pony-, Kleinpferde- und sonstige Rassen (PKS) gekört. Darauf folgt am 6. November die Pflastermusterung aller Hengste sowie die zweite Durchmusterung mit dem Freispringen der dressurbetonten Reitpferdehengste. Am Samstag (7. November) werden in der Reithalle die Dressurhengste ein drittes Mal durchgemustert, mit anschließender Bekanntgabe der Körergebnisse. Danach folgt das Freilaufen und Freispringen der springbetonten Reitpferdehengste, abschließend die Ehrung und Präsentation der Sieger- und Prämienhengste.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.


Brandenburg-Anhalt: DSP-Körung mit umfangreichem Hygienekonzept

 Vom 12. bis zum 14. November findet zum gewohnten Termin die DSP-Körung des Pferdezuchtverbands Brandenburg-Anhalt in Neustadt (Dosse) statt, zu der weiterhin auch die Körung der Pony- und Spezialrassen gehört. Möglich ist dies durch ein umfangreiches Hygienekonzept und einen entzerrten Publikumsbereich. Veranstaltet wird das Schaufenster der Besten in der Lindenau-Halle, in der aufgrund ihrer Größe jederzeit genügend Abstand gewährleistet werden kann. Außerdem sollen die Wege in einem „Einbahnstraßensystem“ so geregelt werden, dass es sich möglichst nirgendwo staut. Zudem müssen sich alle Besucher zur eventuellen Kontaktverfolgung online namentlich registrieren lassen. Dies geschieht automatisch beim Ticketkauf, der nur online erfolgt.

Auf den Turniersport wird verzichtet

In diesem Jahr ist das Turnierevent kein Bestandteil der Veranstaltung. Im Mittelpunkt stehen fast ausschließlich die Körung und Auktion. Zudem wird die komplette Veranstaltung per Livestream bei ClipMyHorse.TV übertragen. Die abschließende Hengstauktion findet erstmals in Form einer Hybridauktion statt.

Zeitplan

Donnerstag, 12. November

  • Körung und Prämierung der Ponys- und Spezialrassen
  • Pflasterprüfung Deutsches Sportpferd

Freitag, 13. November

  • Freispringen der Dressurhengste
  • Warm-up der Springhengste mit Freilaufen
  • Longe Dressurhengste

Samstag, 14. November

  • Freilaufen der Dressurhengste, Schrittringe und Körung
  • Freispringen der Springhengste, Schrittringe und Körung
  • Parade der Prämienhengste, Prämierung und Siegerehrung
  • Auktion

Weitere Informationen und Tickets zum Schaufenster der Besten erhalten Sie hier.


Oldenburger Hengst-Tage ohne Publikum

Die Oldenburger Hengst-Tage mit Auktion werden in diesem Jahr vom 19. bis zum 21. November unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Einen Ticketverkauf gibt es daher nicht. Allerdings kann die Körung per Livestream bei ClipMyHorse.TV verfolgt werden. Veranstaltungsort ist das Oldenburger Pferde Zentrum in Vechta.

Mehr Infos gibt es hier.


Veranstaltungskonzept der Westfalen noch in Planung

Vom 23. bis zum 25. November soll die Westfälische Hauptkörung für Reitpferdehengste mit integrierter Sattelkörung stattfinden. Ziel sei es aktuell, die Veranstaltung neben den Ausstellern auch für Kunden und Interessierte zu öffnen. Momentan befinde man sich noch in intensiven Gesprächen mit den zuständigen Stellen, heißt es vom Westfälischen Pferdestammbuch. Schon jetzt steht fest: Es werden definitiv weniger Zuschauer vor Ort dabei sein können als in den Vorjahren.

Neben der Übertragung auf ClipMyHorse.TV soll es eventuell weitere Optionen geben, um die Veranstaltung für möglichst viele Interessierte erlebbar zu machen. Über den aktuellen Stand der Planungen informiert das Team des Westfälischen Pferdestammbuches auf seiner Webseite.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.