Die Piaff-Förderpreis-Finalisten 2019

Abbelen-Henny-Hennessy

Anna Abbelen und Henny Hennessy gehören auch dieses Jahr zu den Finalisten des Piaff-Förderpreises. (© Schreiner)

Im Anschluss an das letzte Qualifikationsturnier auf Gut Ising steht nun fest, welche U25 Nachwuchs-Grand Prix-Reiter zum Finale des Piaff-Förderpreises 2019 bei den Stuttgart German Masters dürfen.

Vom 13. bis 17. November steht die Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle wieder ganz im Zeichen des Pferdesports. Und neben den Weltcup-Reitern in Dressur und Springen ist auch Deutschlands Nachwuchselite im Dressursattel dabei. Traditionell sind die Stuttgart German Masters die große Kulisse für das Finale des Piaff-Förderpreises, Deutschlands wichtigster U25-Dressur-Serie.

Die letzte Sichtung fand auf Gut Ising in Bayern am Chiemsee statt. Hier konnte sich Sophie Reef mit ihrer KWPN-Stute Charming Lady in Szene setzen. Für das Finale haben mit ihr nun die folgenden zehn Paare genügend Punkte während der Saison gesammelt:

  • Ann-Kathrin Lindner mit Sunfire (ihrem EM-Pferd) und Flatley (einst Burg-Pokal-Finalist mit Isabell Werth) > 47 Punkte
  • Sophie Reef und Charming Lady (siehe oben) > 44 Punkte
  • Deutsche Bank Reitsport-Akademistin (DBRA) Anna-Christina Abbelen mit Henny Hennessy > 42 Punkte
  • Titelverteidigerin Jil-Marielle Becks (ebenfalls DBRA) mit Damon’s Delorange > 40 Punkte
  • Bianca Nowag (DBRA) mit Sir Hohenstein und Luciano > 40 Punkte
  • Hannah Erbe (DBRA) mit Carlos > 37 Punkte
  • Hannah Cichos mit Dias de Rio > 29 Punkte
  •  Raphael Netz mit Lacoste > 29 Punkte
  • Katharina Hemmer mit Don Angelo und Capo > 29 Punkte
  • Nina Kudernak mit Dione > 29 Punkte

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.