FN/DOKR: Die Kader in Dressur, Springen und Vielseitigkeit für 2022 stehen fest

Eventing Individual & Team Jumping – Olympic Games Tokyo 2020

Julia Krajewski mit Amande de B'Neville im Ziel nach dem letzten Hindernis auf dem Weg zur Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2021. (© www.hippofoto.be)

Die Disziplinausschüsse des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) haben die jeweiligen Kaderaufstellungen für die WM-Saison 2022 bekannt gegeben. Hier die Übersicht.

Dressur

Olympiakader:
Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen/BAY) mit TSF Dalera BB und Ferdinand BB
Helen Langehanenberg (Billerbeck/WEF) mit Annabelle
Fabienne Müller-Lütkemeier (Paderborn/WEF) mit Valencia AS und Valesco
Hubertus Schmidt (Borchen-Etteln/WEF) mit Escolar
Dorothee Schneider (Framersheim/HES) mit Faustus und Showtime FRH
Carina Scholz (Glandorf/WEF) mit Tarantino
Frederic Wandres (Hagen a.T.W./WES) mit Duke of Britain FRH
Benjamin Werndl (Aubenhausen/BAY) mit Daily Mirror und Famoso OLD
Isabell Werth (Rheinberg/RHL) mit Emilio, DSP Quantaz und Weihegold OLD

Perspektivkader:

Erfolgsorientiert/erweiterte Weltspitze:
Ingrid Klimke (Münster/WEF) mit Franziskus
Matthias Alexander Rath (Kronberg/HES) mit Destacado FRH
Lena Waldmann (Werder/BBG) mit Fiderdance

Perspektivisch:
Raphael Netz (Aubenhausen/BAY) mit Elastico
Semmieke Rothenberger (Bad Homburg/HES) mit Flanell

Nachwuchskader 1:

U21 (Junge Reiter):
Luca Sophia Collin (Düsseldorf/RHL) mit Descolari
Anna Middelberg (Glandorf/WES) mit Blickfang HC
Helena Schmitz-Morkramer (Hamburg/HAM) mit DSP Lifestyle
Jana Schrödter (Leipheim/BAW) mit Der Erbe OLD
Emely van Loon (Mandelbachtal/SAR) mit FBW Despereaux
Elisabeth von Wulffen (Ibbenbüren/BAY) mit Fiesta Bonita

U18 (Junioren):
Lena Merkt (Steinenbronn/BAW) mit Sarotti Mocca-Sahne
Rose Oatley (Lütjensee/SHO) mit Rock Revolution
Allegra Schmitz-Morkramer (Hamburg/SHO) mit Libertad
Kenya Schwierking (Barver/HAN) mit Cecil
Anna Leandra Timm (Velbert/RHL) mit Foxfire

U16 (Pony):
Sophie Duen (Bad Oeynhausen/WEF) mit Del Estero NRW und DSP Cosmo Royale
Mia Allegra Lohe (Düsseldorf/RHL) mit Tovdal’s Golden Future Imperial
Carolina Miesner (Scheeßel/HAN) mit Novellini
Clara Paschertz (Cloppenburg/WES) mit Celebration WE
Rose Oatley (Lütjensee/SHO) mit Daddy Moon
Julie Sofie Schmitz-Heinen (Wermelskirchen/RHL) mit Carleo Go

U14 (Children):
Justus Buch (Grabow/SAN) mit Der kleine Prinz
Lotta Plaas (Sassenberg/WEF) mit Balsamico
Martha Raupach (Damme/WES) mit Jack Sparrow

Nachwuchskader 2:

U21 (Junge Reiter):
Romy Allard (Dormagen/RHL) mit Summer Rose OLD
Lucie-Anouk Baumgürtel (Nottuln/WEF) mit Hugo FH
Anna Derlien (Pattensen/HAN) mit Holly Golightly und Lisbeth
Theresa Friesdorf (Vettweiß/RHL) mit Quotenkönig
Jana Lang (Schmidgaden/BAY) mit Baron

U18 (Junioren):
Lana Pinou Baumgürtel (Nottuln/WEF) mit Founder FH
Pia Casper (Donzdorf/BAW) mit Fair Game BAW
Isabelle Dülffer (Niestetal/HES) mit Ben Kingsley
Nina Sue Neumann (Hude/WES) mit Bella Rouge
Emma Nielen (Wiesbaden/HES) mit Fazz vh Bloemenhof

U16 (Ponyreiter):
Lilly Marie Collin (Düsseldorf/RHL) mit Cosmo callidus NRW
Georgina Kraft (Krefeld/RHL) mit TJ Drei D

Springen

Olympiakader:
Christian Ahlmann (Marl/WEF) mit Dominator 2000 Z
Daniel Deußer (Rijmenam/BEL/HES) mit Killer Queen VDM
Marcus Ehning (Borken/WEF) mit Stargold
Christian Kukuk (Riesenbeck/WEF) mit Mumbai
André Thieme (Plau am See/MEV) mit DSP Chakaria
Philipp Weishaupt (Riesenbeck/WEF) mit Coby
David Will (Dagobertshausen/WEF) mit C-Vier

Perspektivkader:

Erfolgsorientiert/erweiterte Weltspitze:
Gerrit Nieberg (Sendenhorst/WEF) mit Ben
Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck/WEF) mit Concordess NRW
Jana Wargers (Emsdetten/WEF) mit Limbridge

Perspektivisch:
Sophie Hinners (Vierden/Dagobertshausen/HES) mit Vittorio
Justine Tebbel (Emsbüren/WES) mit Light Star
Richard Vogel (Dagobertshausen/BAW) mit Caramba
Cedric Wolf (Buchholz/RPF) mit DSP Chicitito

Nachwuchskader 1:

U21 (Junge Reiter):
Hannes Ahlmann (Reher/SHO) mit Nerrado und Caracas
Sönke Fallenberg (Ennigerloh/WEF) mit Chakira TF NRW und Vescovino
Emilia Löser (Niedermeisen/RPF) mit Lesodero
Matthis Westendarp (Wallenhorst/WES) mit Stalido FRH

U18 (Junioren):
Marie Flick (München/BAY) mit DSP Charlott und Ciro
Mick Haunhorst (Hagen a.T.W./WES) mit Ireland

U16 (Pony):
Leonie Assmann (Sigmarszell/BAY) mit Hankifax H
Emile Baurand (München/BAY) mit Ami
Hanna Bräuer (Wilnsdorf/WEF) mit Cookie
Jonna Esser (Wipperfürth/RHL) mit Catness

U14 (Children):
Antonia Häsler (Chemnitz/SAC) mit Dynamite N
Tony Stormanns (Eschweiler/RHL) mit Dia Nova

Nachwuchskader 2:

U21 (Junge Reiter):
Leila Bingold (Borken/HES) mit Christof
Maren Hoffmann (Neustadt-Dosse/BBG) mit Goldquelle

U18 (Junioren):
Charlotte Höing (Warendorf/BBG) mit Caboom
Lisa Maria Funke (Goldenstedt/WES) mit Limbarto

U16 (Pony):
Franca Clementine Kröly (Isernhagen/HAN) mit Karim van Orchid’s

U14 (Children):
Amy Helfrich (Viernheim/HES) mit Leon und PSS Can
Frieda Raupach (Damme/WES) mit Stakkata RM
Lennard Tillmann (Grevenbroich/RHL) mit Oreal Des Etains Z

Vielseitigkeit

Olympiakader:
Sandra Auffarth (Ganderkesee/WES) mit Viamant du Matz
Andreas Dibowski (Döhle /HAN) mit FRH Corrida
Michael Jung (Horb/BAW) mit fischerChipmunk FRH und fischerWildWave
Ingrid Klimke (Münster/WEF) mit SAP Hale-Bob OLD
Julia Krajewski (Warendorf/WES) mit Amande de B’Neville
Sophie Leube (Hamm/WEF) mit Jadore Moi
Dirk Schrade ( Heidmühlen/SHO) mit Casino
Anna Siemer (Salzhausen/WES) mit FRH Butt’s Avondale
Christoph Wahler (Bad Bevensen/HAN) mit Carjatan S

Perspektivkader:

Erfolgsorientiert/erweiterte Weltspitze:
Emma Brüssau (Warendorf/BAW) mit Dark Desire GS
Alina Dibowski (Döhle/HAN) mit Barbados
Malin Hansen-Hotopp (Gransebieth/MEC) mit Carlitos Quidditsch K
Andreas Ostholt (Warendorf/ WEF) mit Corvette und Höhenflug TSF
Jérôme Robiné (Darmstadt/HES) mit Black Ice und Braveheart
Josephine Schnaufer (Neitersen/RPF) mit Pasadena und Singapure

Perspektivisch:
Nicolai Aldinger (Egestorf/HAN) mit Timmo
Antonia Baumgart (Düsseldorf/RHL) mit Lamango
Heike Jahncke (Ganderkesee/WES) mit Mighty Spring
Ben Leuwer (Bonn/RHL) mit Aras du Guibail
Nadine Marzahl (Munster/HAN) mit Victoria
Jan Matthias (Lindewitt/SHO) mit Granulin und Wilbur Larch
Cord Mysegaes (Delmenhorst/WES) mit Dekorateurin Baumeister
Josefa Sommer (Immenhausen/HES) mit Geke Equigrip‘s Simple Smile

Nachwuchskader 1:

U21 (Junge Reiter):
Ann-Catrin Bierlein (Warendorf/WEF) mit Sir Scotty und Quinara
Calvin Böckmann (Lastrup/RHL) mit Altair de la Cense
Greta Busacker (Münster/WEF) mit Scrabble OLD
Ben Philip Knaak (Norderstedt/SHO) mit Let´s Go
Jana Lehmkuhl (Voerde/RHL) mit Huckleberry Finn und Chiara d‘Amour
Libussa Lübbeke (Wingst/HAN) mit Caramia und Darcy
Paula Reinstorf (Neustadt/HAN) mit Ilara W
Anna-Lena Schaaf (Voerde/RHL) mit Fairytale

U18 (Junioren):
Levi Cordes (Ganderkesee/WES) mit Calesco
Isabel Kristin Dalecki (Hamburg/HAN) mit Caruso JH
Matti Garlichs (Eckernförde/SHO) mit Ludwig
Hanna Jensen (Tetenhusen/SHO) mit Eh Clara
Jule Krueger (Hamburg/HAM) mit D’Artagnan
Emily Roberg (Münster/WEF) mit Donna Lena MV
Matthies Rüder (Blieschendorf /SHO) mit The Magician
Hedda Vogler (Verden/HAN) mit Niagara de Champenotte

U16 (Pony):
Sina Brügger (Ascheberg/WEF) mit Next Generation
Merle Hoffmann (Trossingen/BAW) mit Penny Lane WE
Silva Kelly (Engen/BAW) mit Vergissmeinnicht
Ella Krueger (Hamburg/HAM) mit Golden Grove Simon
Nell Röming (Barsinghausen/HAN) mit Marlon
Linn Marie Schlütter (Bocholt/WEF) mit Rathcline Dream
Pita Schmid (Neumark/SAC) mit Sietlands Catrina

Nachwuchskader 2:

U21 (Junge Reiter):
Nane Nikolaus Dehn (Schwesing/SHO) mit Zilia D
Konstantin Harting (Königswinter/RHL) mit Caspara
Nicoletta Massmann (Bad Homburg/HES) mit Painter’s Igor
Linus Richter (Wardenburg/WES) mit Rayja
Kaya Thomsen (Lindewitt/SHO) mit Caspar und Da bin ich C
Linus Weiß (Möglingen/BAW) mit Astrello

U18 (Junioren):
Theda Knop von Schwerdtner (Bruchköbel/HES) mit Tabries
Lena Reinstorf (Neustadt/HAN) mit Lieke
Greta Leatizia Tidow (Springe/HAN) mit Eluna

U16 (Pony):
Marlene Hayessen (Stauffenberg/HES) mit Betty Boo
Friedrich Quast (Bruchhausen-Vilsen/HAN) mit Mr. Berny
Joelina Rudolph (Zwönitz/SAC) mit Kasandra
Hannah Schmied (Crinitzberg/SAC) mit Jette
Theresa Isabell Welsch (Selm/WEF) mit Shannon’s Hero

Quelle: pferd-aktuell.de

Wir haben bei der FN nachgefragt, nach welchen Kriterien die Kader eigentlich berufen werden und erhielten folgende Antwort:

In der Dressur gibt es acht Kaderplätze und im Springen zehn. Dieser „Deckel“ gilt für die Reiter. Die Zahl der Pferde, mit denen sie in die Kader berufen werden können, ist nicht definiert und wird in den Ausschüssen besprochen. Die Kaderzugehörigkeit erfolgt auf Basis des besten Pferdes (ein Reiter wird also nicht mit unterschiedlichen Pferden in verschiedene Kader eingeordnet). Weitere Kaderpferde werden perspektivisch dem Reiter zugeordnet. In der Regel handelt es sich um die Pferde, die besondere Leistungen im zurückliegenden Jahr erbracht haben und/oder das Potenzial haben, an kommenden Championaten teilzunehmen.

Wer sich also fragt, weshalb beispielsweise Weihegold noch in den Kader berufen wird, wenn sie demnächst verabschiedet wird – das Weltcup-Finale ist auch ein „kommendes Championat“.

Grundsätzlich wurden jetzt die Reiter und Pferde berufen, die im vergangenen Jahr auf der Longlist für Tokio und/oder die EM standen bzw. dort gestartet sind, zuzüglich denjenigen, die sich durch besonders gute Leistungen hervorgetan haben. Die Kader sind ein bewegliches Gebilde und werden in der Regel zwei Mal im Jahr berufen. Sie können aber auch jederzeit bereinigt oder aktualisiert werden, sollten sich Reiter und Pferde in der Zwischenzeit besonders hervortun, aus dem Sport ausscheiden oder den Besitzer/Reiter wechseln.

Und wer sich fragt, wie sich Reiter- und Trainertätigkeit vereinbaren lassen – dazu erklärt die FN:

Auf einem Championat dürfen unsere Reiter maximal zwei Einzelreiter als Trainer betreuen. Der eigene Start bei einem Championat ist jedoch nicht mit der Verantwortung für ein ganzes Team zu vereinbaren.

  1. Müller

    Interessanter Olympiakader bei den Vielseitigkeitsreitern
    Berichtete St. Georg noch am 11. Dezember 2021 „Andreas Dibowski soll Polen zu den Olympischen Spielen bringen“ von seiner Bundestrainertätigkeit im Nachbarland, so wird heute berichtet, dass der polnische Bundestrainer auch gleichzeitig dem deutschen Olympiakader angehört.
    Ob sich das DOKR gar keine Gedanken über eine Interessenkollission Gedanken gemacht hat?

  2. Nelly

    Man hofft für die Zukunft, dass ein paar Springreiterinnen in den Olympiakader aufrücken. Die männliche Dominanz ist sportlich zwar nachvollziehbar, aber vielleicht tut sich da mal was…

  3. Nowak Torsten

    Hallo,

    die Para-Dressurreiter sind doch auch olymisch, wo sind die denn aufgeführt, habe ich sie überlesen, die haben doch auch einen Kader .


Schreibe einen neuen Kommentar