Die KWPN-Kandidaten für die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde

m-18-27-d1098-Dinja van Liere-NED-Hermes-KWPN

Dinja van Liere mit Hermes, Bronzemedaillengewinner bei der WM 2018 (© von Korff)

Hier in Deutschland wurden die Kandidaten für die zweite Sichtung zu den Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde 2019 vom 1. bis 4. August in Ermelo benannt, bei den niederländischen Nachbarn ist man da schon weiter.

Hier fand bereits die dritte entscheidende Sichtung statt und die fünf-, sechs- und siebenjährigen Kandidaten wurden benannt.

Fünfjährige

  • Jameson RS2 v. Zack-Negro-Krack C (Reiterin: Marieke van der Putten) > Kör-Sieger, Gewinner im Pavo-Cup 2018 und Champion der Hengstturniere 2018 und 2019
  • Jatilinda v. All at Once-Negro-Krack C (Reiterin: Vai Bruntink) > Halbschwester zu Jameson, Finalistin im Pavo Cup 2018
  • Just Wimphof v. De Niro-Riccione (Reiterin: Renate van Uytert-van Vliet) > gekört fürs KWPN und den Oldenburger Verband, Prämienhengst 2017, Sieger seiner Leistungsprüfung 2017
  • Johnny Depp v. Bordeaux-Jazz (Reiterin: Renate van Uytert-van Vliet) > in Mecklenburg gekört, mehrere Top drei-Platzierungen in den Hengstwettbewerben 2018/19, Sieger im Subli Cup Finale
  • Johnny B. Goode v. Dream Boy-Tietze D (Reiterin: Emmelie Scholtens) > Muttervater Tietze D ist ein Grand Prix-erfolgreicher Friese
  • Jovian v. Apache-Tango (Reiter: Andreas Helgstrand) > letztes Jahr erfolgreich im Pavo Cup, zweifacher Sporttest-Sieger (Verden und Münster-Handorf), damals noch unter Eva Möller, nun mit Besitzer Andreas Helgstrand

1. Reserve: Joe v. Blue Hors Zatchmo (R.: Emmelie Scholtens)

2. Reserve: Jongleur STH v. Expression (R.: Nicky Snijder)

3. Reserve: Jeniro v. Negro (R.: Kirsten Beckers)

4. Reserve: Joyride E.H. v. Ampère (R.: Kirsten Brouwer)

Sechsjährige

  • Imposantos v. Wynton-Krack C (R.: Bart Veeze) > zweifacher Sieger der Hengstturniere, Siebter der WM junge Dressurpferde 2018, hat in Wiesbaden zweimal Destacado geschlagen
  • Imagine v. Dream Boy-Jackson (R.: Bart Veeze) > war als Vierjährige Zweite im Pavo Cup, Siegerin im Subli Cup und Dritte im Pavo Cup 2018, Teilnahme an der WM in Ermelo: Platz zehn, Dritte in Wiesbaden
  • Indian Rock v. Apache-Vivaldi (R.: Emmelie Scholtens) > KPWN-Siegerhengst 2016, Platz acht im Pavo Cup 2017 und Platz vier 2018, Platz neun bei der WM junge Dressurpferde 2018
  • In Style v. Eye Catcher-Krack C (R.: Hans Peter Minderhoud) > ging letztes Jahr noch unter Renate van Uytert in Ermelo, Platz 15 im Finale
  • Independent Little Me v. UNO Don Diego-San Remo (R.: Dinja van Liere) > dreijährig Siegerhengst bei den Gelderländern, Halbbruder zu Capri Sonne JR, der nun unter Laura Tomlinson geht und seinerzeit mit Dinja van Liere bei der WM 2012 in Verden Bronze gewann
  • Infinity v. Apache-Jazz (R.: Emmelie Scholtens) > Halbfinalist im Pavo Cup 2018

1. Reserve: Iconic B v. Bon Bravour (R.: Joyce Lenaerts)

2. Reserve: Identity STH v. Charmeur (R.: Nicky Snijder)

3. Reserve: Inspiration v. Everdale (R.: Marije de Lange)

4. Reserve: Iwardo A F v. Dorado (R.: Kirsten Brouwer)

5. Reserve: Inferno v. Everdale (R.: Quinty Vossers)

6. Reserve: Intro K v. Apache (R.: Femke de Laat)

Siebenjährige

  • Henkie v. Alexandro P-Upperville (R.: Adelinde Cornelissen) > Henkie sieht seinen dritten Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde entgegen, wurde fünfjährig Sechster und sechsjährig Achter.
  • Hermès v. Easy Game-Flemmingh (R.: Dinja van Liere) > Überraschungs-Bronzemedaillengewinner der WM 2018
  • Haute Couture v. Connaisseur-Krack C (R.: Dinja van Liere) > Dritte im Pavo Cup 2018, Zehnte WM 2017, Reservistin 2018
  • Hot-Spot v. Dancer-Cocktail (R.: Anne Meulendijks) > war noch nie bei der WM in Ermelo am Start
  • Habibi DVB v. Don Schufro-Johnson (R.: Mara de Vries) > Für Habibi wird es die dritte WM. Letztes Jahr wurde er Sechster im kleinen Finale. Hat außerdem teilgenommen an Subli und Pavo Cup
  • Houdini La Haya v. Krack C-Roman Nature (R.: Olga Boucher) > Züchterin Olga Boucher sitzt selbst im Sattel, noch keine WM-Erfahrung.

1. Reserve: Hummer v. Charmeur (R.: Quinty Vossers)

2. Reserve: Hot Chocolate v. Apache (R.: Esmee van Gijtenbeek)

3. Reserve: Haronia-Donna v. Bordeaux (R.: Joyce van Opbergen)

4. Reserve: Hilton de L’Esprit v. Johnson (R.: Johannes Rühl)

Quelle: St.GEORG/www.horses.nl

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.