Finale Louisdor-Preis ohne Jessica von Bredow-Werndl und Ferdinand BB

Ferdinand BB und Jessica von Bredow-Werndl 2018

Ferdinand BB und Jessica von Bredow-Werndl im Training in Aubenhausen 2018. (© www.toffi-images.de)

Jessica von Bredow-Werndl und Ferdinand BB werden nicht zum Finale im Louisdor Preis nach Frankfurt reisen. Das hat die Mannschaftsweltmeisterin auf ihren Kanälen in den sozialen Medien bekanntgegeben. Nachrücken müsste laut Reglement ein Paar, das unlängst für Schlagzeilen sorgte.

Der Florencio-Sohn Ferdinand BB wird nicht beim Finale um den Louisdor-Preis 2018 an den Start gehen. Nach Rücksprach mit der Besitzerin des Hannoveraners, Beatrice Bürchler-Keller, habe man sich in Aubenhausen entschlossen, dass der Wallach noch ein bisschen Zeit haben sollte, „ehe wir uns in den langen Grand Prix wagen. Wir glauben, dass Ferdinand ein ganz Großer werden kann und freuen uns auf 2019.“ Damit muss ein anderes Pferd nachrücken.

View this post on Instagram

Ferdinand BB wird nicht beim Louisdor Finale in Frankfurt am Start sein. Gemeinsam mit Ferdl‘s Besitzerin, Beatrice Bürchler-Keller, haben wir uns entschieden, noch etwas zu warten. Wir wollen ihm ein bisschen mehr Zeit geben, ehe wir uns in den langen Grand Prix wagen. Wir glauben, dass Ferdinand ein ganz Großer werden kann und freuen uns auf 2019. 😃 Ferdinand BB will not start at the Louisdor Final in Frankfurt. Together with Ferdl's owner, Beatrice Bürchler-Keller, we have decided to wait a bit more. We want to give him a little more time before we venture into the long Grand Prix. We believe that Ferdinand will be great and look forward to 2019. 😃 #Ferdinand #nextgeneration #futurestar

A post shared by Jessica von Bredow-Werndl (@jessica_von_bredow_werndl) on

Qualifizierte Pferde für den Louisdor-Preis 2018

Daniel Bachmann Andersen (DEN)Blue Hors Veneziano(Hagen)
Hubertus SchmidtChrysler(Hagen)
Isabell WerthQuintus 129(Wiesbaden)
Marcus HermesZINQ Abegglen FH(Wiesbaden)
Benjamin WerndlFamoso 9(Bonhomme)
Kristina Bröring-SpreheDestiny OLD(Bonhomme)
Emma HindleDiesel 8(Donaueschingen)
Matthias-Alexander RathFoundation(Ising)
Alexandra SesslerChilly Jam DSP 2(Ising)
Ingrid Klimke SPHDante(Oldenburg)
Hubertus SchmidtEscolar(Oldenburg)

Sollten Pferde aus dieser Liste, in der Ferdinand BB und Jessica von Bredow-Werndl schon nicht mehr berücksichtigt sind, ausfallen, sind dies die Pferd/Reiter(innen)-Kombinationen, die in Frage kommen. In dieser Reihenfolge können sich folgende Paare auf einen eventuellen Start in Frankfurt freuen:

Jil-Marielle Becks, Damon’s Satelite, 72,35 Prozent
Lena Waldmann, Fiderdance, 71,56 Prozent
Oliver Oelrich, Desario, 71,30 Prozent
Hubertus Schmidt, Escorial, 71,05 Prozent
Juliane Burfeind, Devanto, 70,79 Prozent

Auch Nürnberger Burg-Pokal Finalisten messen sich

Neben dem Louisdor-Preis steht auch das Finale im Nürnberger Burg-Pokal traditionell auf dem Programm an dem Adventswochenende in der Frankfurter Festhalle. Diese Paare sind startberechtigt.

Turnierort: Reiter(in)PferdProzentzahl
Hagen: Friederike HahnDie Fürstin73,927%
Mannheim: Dorothee SchneiderFirst Romance73,659%
Redefin: Kira WulferdingBrianna76,171%
München: Annabel FrenzenSilber Stern72,756%
Balve Optimum: Hubertus SchmidtBonamour73,372%
Werder: Kira WulferdingBohemian Rhapsodie75,927%
Bettenrode: Ann-Christin WienkampDaley Thompson72,780%
Neu-Anspach: Thomas Wagner QC Fillipo Niro72,122%
Verden: Ingrid KlimkeBluetooth74,707%
Donaueschingen: Isabell WerthDescolari74,488%
Schenefeld: Susan PapeHarmony’s Eclectisch73,756%
Dorothee SchneiderLionella vom Rosencarree73,024%

Karten gibt es hier.

St.GEORG NEWSLETTER

Schnell, aktuell und auf einen Blick wissen, was Sache ist!
Das bietet der St.GEORG Newsletter.