Sport am Wochenende: Drei Serienfinals auf dem Schafhof!

Frankfurt – Festhallen Reitturnier 2019

Isabel Freese und Total Hope OLD, Sieger des Nürnberger Burg-Pokal Finales 2019. (© Lafrentz)

Dressursport auf höchstem Niveau für Zwei- und Vierbeiner, die sich auf dem Weg zum Grand Prix-Niveau befinden. Das bietet das kommende Wochenende mit gleich drei Serienfinals: Nürnberger Burg-Pokal, Louisdor-Preis und Piaff Förderpreis – und verspricht, spannend zu werden!

Die Veranstalter haben es möglich machen können und mit Austragung des Frankfurter Festhallen-Turniers als „Schafhof Edition“ können am kommenden Wochenende Finals geritten werden. Und zwar gleich drei Stück! Am 19. und 20. Dezember messen sich die Reiter-Pferd-Paare, die sich für die Finals des Nürnberger Burg-Pokals, des Louisdor-Preises und des Piaff Förderpreises qualifizieren konnten.

Turnierleiter Matthias Alexander Rath und sein Organisationsteam haben die Veranstaltung auf das Wesentliche beschränkt, um die strengen Hygienevorschriften angesichts der Corona-Pandemie erfüllen zu können.

Nürnberger Burg-Pokal Finale

Die zwölf sieben- bis neunjährigen Pferde, die sich mit ihren Reitern für das Finale des Nürnberger Burg-Pokals qualifiziert haben, werden je einen Prix St. Georges Special am Samstag und Sonntag gehen.

Diese Paare fahren am Wochenende nach Kronberg:

  • Isabel Freese und Fürsten-Look (74,585 Prozent in Essen)
  • Matthias Alexander Rath und Destacado (76,341 in Kronberg)
  • Dorothee Schneider und Villeneuve (77,220 in Bettenrode)
  • Dorothee Schneider und Sisters Act (77,122 in Darmstadt)
  • Isabel Freese mit Top Gear (77,317 in Verden)
  • Jana Schrödter und Frau Holle (74,512 in Donaueschingen)
  • Stefanie Wolf und Matchball (77,073 in Dorsten)
  • Marcus Hermes und Hugo (75,122 in Balve)
  • Dorothee Schneider und Lordswood Dancing Diamond (77,366 in Ludwigsburg)
  • Emma Kanerva mit Mist of Titanium (75,634 in Schenefeld)
  • Charlott-Maria Schürmann und Simsalabim (73,455 auf Gut Ising)
  • Malin Wahlkamp-Nilsson und Dedale de Hus (76,26 in Ankum)

Louisdor-Preis Finale

  • Hubertus Schmidt und Denoix (78,450 in Hagen a.T.)
  • Holga Finken und Gino (77,364 in Hagen a.T.)
  • Emma Kanerva und Greek Air (75,302 in Bettenrode)
  • Dorothee Schneider und First Romance (74,000 in Bettenrode)
  • Hubertus Schmidt und Beryll (74,605 in Verden)
  • Katharina Hemmer und Signorina (72,930 in Verden)
  • Sandra Nuxoll und Bonheur de La Vie (74,860 in Elmlohe) sowie Hanami (73,791 in Elmlohe)
  • Uwe Schwanz und Rockson (73,178 in Ising)
  • Sabine Rüben und Django (69,767 in Ising)
  • Daniel Bachmann-Andersen und Marshall-Bell (74,767 in Oldenburg)
  • Lena Waldmann und Grey Flanell (70,186 in Oldenburg)

Piaff Förderpreis Finale

Die Reiterinnen und Reiter unter 25 Jahren werden in Kronberg einen Grand Prix de Dressage reiten. Für U25-Europameisterin Ann-Kathrin Lindner wird es gemeinsam mit ihrem Sunfire der erste Grand Prix überhaupt. Aber auch der EM-Dritte Raphael Netz vom Gestüt Aubenhausen sowie Hannah Erbe und Alexa Westendarp werden an den Start gehen und ihr Bestes geben.

Zuschauer vor Ort sind aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht zugelassen. Interessierte können alle Prüfungen aber bei www.clipmyhorse.tv verfolgen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Auslandsstarts

Internationales Weltcup-Springturnier (CSI5*-W) vom 16. bis 19. Dezember in Riad/KSA

Auch im Springsport geht es am Wochenende hoch her, und zwar im saudi-arabischen Riad. Auf der Halbinsel waren die deutschen Reiter bereits letzte Woche sehr erfolgreich unterwegs. So ging der Weltcup-Sieg an Daniel Deußer und Tobago Z vor Marcus Ehning. Philipp Weishaupt konnte an seinen Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften anknüpfen und entschied den Großen Preis für sich. Die deutschen Springreiter und ihre Pferde sind also bestens aufgelegt!

Ludger Beerbaum (Hörstel); Daniel Deusser (Deutschland); Marcus Ehning (Borken); Christian Kukuk (Hörstel); Philipp Weishaupt (Hörstel).
Weitere Informationen unter www.def-ksa.com

Weitere Turniere (*/**) im Ausland mit deutscher Beteiligung:

CSI2*/1*/YH Gorla Minore/ITA vom 17. bis 20. Dezember; www.equieffe.it
CSI2*/1*/YH Sopot/POL vom 15. bis 20. Dezember; www.hipodrom.sopot.pl
CSI2*/1*/YH Lier/BEL vom 17. bis 20. Dezember; www.azelhof.be